Langjährige Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth

Stand in ihren 17 Amtsjahren für Pragmatismus und Bürgernähe.

Dauer

Drei Mal in Folge wurde Petra Roth zur Frankfurter Oberbürgermeisterin gewählt. Sie prägte in diesen 17 Jahren das Gesicht der Mainmetropole entscheidend. Zweimal war sie als mögliche Kandidatin für das Amt der Bundespräsidentin im Gespräch. Die CDU-Politikerin und gelernte Arzthelferin hat in der Politik nicht immer die Parteilinie vertreten, sondern stellte sich auch mal dagegen: "Diese Beziehung war Last und Liebe gleichermaßen", sagte sie 2012. Die dritte Wahlperiode als Oberbürgermeisterin beendete sie ein Jahr früher, um Platz für einen Generationswechsel zu machen. Petra Roth übernahm 2012 den Vorsitz einer Stiftung in Thüringen, um Konzepte für die Gestaltung des demografischen Wandels zu entwickeln. Und sie ist Vorsitzende des Beirats Kommunalpolitik der Konrad-Adenauer-Stiftung.