Journalist Peter Jamin

Beschäftigt sich seit langem mit dem Schicksal vermisster Menschen und berät Angehörige.

Mehr als 100 000 Menschen in Deutschland werden jedes Jahr als vermisst gemeldet. Die meisten tauchen nach wenigen Tagen und Wochen wieder auf, einige bleiben viele Jahre verschwunden, andere für immer. Der Düsseldorfer Journalist beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema und dem Schicksal vermisster Menschen. Er berät Angehörige, recherchiert bei Polizei und Behörden. Über seine Arbeit hat er jetzt ein Buch veröffentlicht mit dem Titel „Ohne jede Spur. Wahre Geschichten von vermissten Menschen“.

MODERATOR/IN
STAND