Ex-Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen

Dauer

Wohl noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik hat ein Politischer Beamter so viele Turbulenzen ausgelöst. Gute sechs Jahre war Hans-Georg Maaßen Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, sein letztes Jahr führte zu einer veritablen Regierungskrise. Der Grund: Maaßens Relativierung der Ausschreitungen von Chemnitz und seine Äußerung, innerhalb des Koalitionspartners SPD gäbe es linksradikale Kräfte. Das Ergebnis: Maaßen wurde nicht Staatssekretär, sondern in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Trotz Abwerbungsversuchen durch die AfD-Spitze  und Parteiausschluss-Diskussion will Maaßen nicht wechseln: "Ich bin seit 30 Jahren CDU-Mitglied. Ich bleibe es!"

Transparenzhinweis in eigener Sache:
Das aktuelle Audio zur SWR1 Leute-Sendung vom 6. September 2019 mit Hans-Georg Maaßen ist eine gegenüber der Vorgängerversion überarbeitete Variante - daher haben wir das Audio kurzzeitig offline gestellt. Der Moderator hatte ursprünglich in der Live-Situation eine Frage formuliert, die missverständlich aufgenommen werden könnte. Wir bedauern dies. Und es entspricht nicht unserem journalistischem Anspruch, weswegen wir uns dafür entschieden haben, die entsprechende Passage zu entfernen.

STAND