Biologe Mario Ludwig

Erzählt von Affen als Haushaltshilfen, betrunkenen Igeln und Schnaken in den Rheinauen.

Kapuzineraffen als Haushaltshilfen, Frösche als Schwangerschaftstester, Ratten als Minensucher: Drei Beispiele aus dem neuen Buch des Karlsruher Biologen Mario Ludwig, in dem er Jobs beschreibt, die Tiere mehr oder weniger gut machen können. Ludwig hat sich mit vielen Sachbüchern einen Namen gemacht. Er begann mit "Tieren auf Wohnungssuche". Er untersuchte "Die Sprache der Tiere". Und er beschrieb, wie Igel sich betrinken und warum Pandas im Handstand urinieren.

MODERATOR/IN
STAND