STAND
ONLINEFASSUNG
AUTOR/IN

Er gilt als der Coole, der Lustige, der, der nicht so brillant singen konnte. Aber kein Klischee über Ringo Starr ist so falsch wie das des schlechten Schlagzeugers.

Bei diesem Klischee wird er richtig sauer: Klaus Voormann, der unter anderem das Cover vom Beatlesalbum "Revolver“ gestaltet hat. Als ihn 2004 ein Zuschauer bei einer SWR1 Leute Live-Sendung fragte, wieso Ringo Starr "so ein schlechter Schlagzeuger“ war, drohte ihm der "fünfte Beatle“ indirekt Schläge an.

Ringos Spiel verleiht den Beatles-Songs Charakter

Denn die Wahrheit ist: Ohne Ringo am Schlagzeug wären die Beatles nie die legendärste Band aller Zeiten geworden. Für den ursprünglichen Drummer der Band, Pete Best, mag das hart sein. Aber Ringo Starrs Spiel verleiht der Musik der Beatles ihre schwebende Leichtigkeit, wie bei "A Day In The Life“, und manchmal auch ihre Schwere, wie bei "Come Together“.

»Man könnte einen großen Schlagzeuger von heute nehmen und ihm sagen: 'Ich möchte, dass es so klingt'. Er würde nicht wissen, was er tun soll.«

Phil Collins

Rechtshänder der Oma zuliebe

Ringo Starr und Sir Paul McCartney (Foto: dpa Bildfunk, Yui Mok)
Ringo Starr und Sir Paul McCartney Yui Mok

Ringo spielt Schlagzeug wie Paul McCartney den Bass: treibend aber immer melodiös; der Song steht im Vordergrund. Noch etwas hat Ringo Starr mit Paul McCartney gemeinsam: Beide sind Linkshänder. Aber während Paul Gitarre und Bass auf links spielt, spielt Ringo das Schlagzeug rechts. Seine Oma wollte das so.

Weil er das aber eigentlich gar nicht kann, spielt er viele Läufe sozusagen falsch herum und um den Bruchteil einer Sekunde verzögert. Das ist nicht falsch oder stümperhaft, sondern lebendig – man nennt es auch Swing. Den hat Ringo Starr wie kaum ein anderer Rockschlagzeuger.

Als absoluter Höhepunkt seines Schaffens gilt übrigens der Beatles Song "Rain" – gar nicht so bekannt. Warum eigentlich? Ist nämlich eine großartige Nummer.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum 80. Geburtstag von Ringo Starr Große Geburtstagsshow im Livestream

Ex-Beatle Ringo Starr hat anlässlich seines 80. Geburtstages ein Livestream-Benefizkonzert angekündigt. Gestreamt wird das Konzert am 7. Juli 2020 auf seinem Youtube-Kanal.  mehr...

Spuren der Fab Four Die Beatles in Baden-Württemberg

Die weltweite Begeisterung für die Beatles hat in den 60er Jahren sogar einen eigenen Namen bekommen: "Beatlemania". Die Spuren der Jungs aus Liverpool führen auch nach Baden-Württemberg.  mehr...

Forum Mythos Beatles - Was bleibt von der berühmtesten Band der Welt?

Es diskutieren:
Maik Brüggemeyer, Kulturjournalist u.a. beim "Rolling Stone", Berlin
Frank Goosen, Schriftsteller und Kabarettist, Bochum
Peter Kemper, Journalist und Buchautor, Frankfurt a.M.
Moderation: Bernd Lechler  mehr...

SWR2 Forum SWR2

50 Jahre "Abbey Road" Ein Zebrastreifen wird zum Superstar

Die vier Beatles laufen über einen Zebrastreifen in der Abbey Road. Das war am 8. August 1969 vor 50 Jahren und wurde eines der bekanntesten und meist nachgestellten Album-Cover.  mehr...

Beatles: "The White Album" (1968) Meisterwerk – und Anfang vom Ende

Eigentlich haben sich alle lieb. 1968 sind die Beatles auf spiritueller Reise nach Indien. Aber statt viel Liebe und Abgeklärtheit bringen sie einen Haufen Zwistigkeiten mit zurück nach England.  mehr...

Die Beatles: "Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band" (1967) Kronjuwelen der britischen Musik-Geschichte

Zeitungs-Artikel, wissenschaftliche Abhandlungen, ganze Bücher und sogar Film-Dokus haben sich mit diesem Beatles-Album auseinander gesetzt.  mehr...

STAND
ONLINEFASSUNG
AUTOR/IN