STAND
AUTOR/IN

Unser Leben wird derzeit komplett auf den Kopf gestellt: Auf einmal müssen viele von uns ihre Zeit daheim verbringen, Kitas und Schulen sind geschlossen, die Kinder zuhause. Das Einkaufen wird zur Geduldsprobe und irgendwie gilt es, alle bei Laune zu halten und zu versorgen. Gemeinsames Essen ist auf einmal wieder Alltag und jeden Tag etwas anderes zu kochen, verlangt ganz schön viel Kreativität. Das geht auch unserer Genussbotschafterin und SWR 1 Pfännle Moderatorin Petra Klein nicht anders. Deshalb hat sie Rezepte für Sie herausgesucht, die Ihnen in diesen Zeiten das Küchen-Leben hoffentlich etwas leichter machen.  

Vorweg ein paar allgemeine Tipps

  • Speiseplan machen: Da viele von uns jetzt jeden Tag kochen müssen, ist es absolut sinnvoll, sich einen Speiseplan zu machen. Klar, hört sich total spießig an, ist aber eine gute Idee. Dazu die Vorräte anschauen, überlegen, was zuerst verbraucht werden muss. Ein Plan verhindert auch, dass das Essen zu eintönig wird.
  • Einfach kochen: Unser neuer Alltag ist im Moment herausfordernd genug, da muss man jetzt nicht noch anfangen, große Kochkunst zu betreiben oder neue aufwändige Rezepte auszuprobieren. Das sorgt nur für zusätzlichen Stress, auch beim Einkaufen. Wenn Sie Lust auf etwas ganz Besonderes oder Neues haben, heben Sie sich das fürs Wochenende auf. Nehmen Sie sich dann die Zeit, ein neues Rezept auszuprobieren, das macht nicht nur Spass, sondern lenkt auch von den anderen Sorgen ein bisschen ab.
  • Essen für die Seele: Erinnern Sie sich doch mal an die Gerichte, die es bei Ihnen früher zuhause gab, z.B. Spiegelei mit Spinat und Kartoffeln oder Pellkartoffeln mit Kräuterquark oder einen einfachen Kochfisch in Dillsauce. Ein kulinarischer Seelentröster ist für mich auf jeden Fall immer ein schöner, selbstgemachter Kartoffelbrei, mit Milch und viel Butter. Macht satt und glücklich. Und da es ja irgendwie doch nicht ohne Pizza geht, das ultimative Pizzateig Rezept fehlt auch nicht.
Pellkartoffeln mit Spinat und heller Soße obenauf (Foto: SWR, SWR)
SWR

Die Rezepte

Mehr Rezepte

SWR1 Moderatorin Petra Klein empfiehlt: Knäckebrot

Ein Super-Spartipp: Brot selbeer backen. Das müssen keine aufwendigen Sauerteigbrote sein, sondern dunkles Vollkornbrot, italienisches Weißbrot oder auch Knäckebrot. Nicht nur sind die Einzelzutaten viel günstiger, selbstgemachtes Brot hält auch viel länger.  mehr...

Rezept von SWR1 Moderator Corvin Tondera-Klein Corvins Carbonara

Mein Retter in der Not! Der gelingt immer, schmeckt immer! Muss vorrätig sein und geht immer schnell, wenn’s schnell gehen muss!  mehr...

Rezept von SWR1 Redakteur Steffen Tröger Trögers Kartoffelgratin

Kartoffeln schälen, schneiden, salzen, pfeffern und mit Knoblauch einbalsamieren. Sahne drüber. Ab in den Ofen. 180 Grad bei ca. 50-60 Minuten. Derweil Fleisch zubereiten. Paniert. Frittiert. Egal. Zack fertig!  mehr...

Rezept von SWR1 Moderator Jörg Witzsch Allgäuer Kässpatz'n

Echte Allgäuer Kässpatz'n sind "Knöpfle" - deshalb heißen sie auch Spatz'n und nicht Spätzle. Die richtige Käse-Kombination und ein kleiner "Geheimtipp" machen sie besonders lecker.  mehr...

Rezept von SWR1 Redakteurin Antje Nutbohm Wunderkugel gegen Heißhunger

Wenn mal der Heißhunger schlägt: SWR1 Redakteurin Antje Nutbohm hat eine kleine Wunderwaffe parat - die Wunderkugel.  mehr...

Rezept von SWR1 Moderator Matthias Sziedat Kanelbullar - schwedische Zimtschnecken

Eigentlich heißt "Kanelbullar" übersetzt "Zimt-Bollen". SWR1 Moderator Matthias Sziedat hält sich an die Zutaten, aber nicht an die Form: er macht daraus Zimt-Schnecken. Schmeckt hervorragend!  mehr...