Bitte warten...

SENDETERMIN So, 19.5.2019 | 6:00 Uhr | SWR1

Kirchen und Europa Sorge um gelungenes Friedensprojekt

Europa ist ein Erfolg. Das betonen vor der Europawahl am nächsten Sonntag (25. Mai 2019) die christlichen Kirchen immer wieder. Ob in Aufrufen oder gezielten Aktionen, Europa sei ein erfolgreiches Friedens- und Versöhnungsprojekt.

2:34 min

Mehr Info

SWR1 Sonntagmorgen

EU für Kirchen ein Friedensprojekt

Gohla, Holger

Von einer Schicksalswahl möchte Jochen Cornelius-Bundschuh, Bischof der Evangelischen Landeskirche in Baden, nicht sprechen. Dennoch setzen sich die Kirchen für Europa ein. „Wir sind daran interessiert, dass dieses Projekt weitergeht, Europa nicht unfriedlicher wird, sondern friedlich wird und sowohl nach innen wie außen sehr stark für Gerechtigkeit und Frieden eintritt“, sagt der badische Landesbischof im SWR. Er erinnert gerne an die erfolgreiche Versöhnungsarbeit mit Frankreich und Pole.

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Seine Landeskirche arbeitet eng mit der evangelischen Kirche in Elsass und Lothringen zusammen. In Straßburg entsteht nicht nur für 20.000 Menschen der neue Stadtteil Port du Rhin, sondern hier arbeiten beide Kirchen als Teil des Versöhnungswegs grenzüberschreitend zusammen. Rund um die „Chapelle de la rencontre“ (Kapelle der Begegnung) im alten Rheinhafen-Viertel entsteht eine neue kirchliche Arbeit.

Chapelle de la Rencontre

Chapelle de la Rencontre

Die „Chapelle de la Rencontre“ (Kapelle der Begegnung) ist mehr als ein Gebäude: Es ist ein zweisprachiges und grenzüberschreitendes Projekt. Zwei evangelische Kirchen aus zwei Ländern, Deutschland und Frankreich, möchten die Begegnung zwischen Menschen von Ufer zu Ufer und im Rheinhafenviertel Port du Rhin fördern. Ein gemeinsames Team aus Straßburg und Kehl lädt zu Konzerten, Ausstellungen und Andachten ein. Die Kapelle ist ein offener Begegnungsraum, in dem auch Menschen anderer Konfessionen und Religionen willkommen sind.

Bereits am 6. Mai veröffentlichten die beiden großen Kirchen einen gemeinsamen Wahlaufruf. Unterzeichnet von Kardinal Reinhard Marx, dem Vorsitzenden der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, und Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, heißt es darin: „Die europäischen Werte und Prinzipien von der Achtung der Menschenwürde, über Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und der Wahrung der Menschenrechte korrespondieren mit unseren grundlegenden christlichen Werten und Überzeugungen. In dieser Tradition nehmen wir Kirchen unsere Verantwortung wahr, die Entwicklung Europas weiterhin konstruktiv zu begleiten. Unsere beiden Kirchen treten in ökumenischer Gemeinschaft für den europäischen Gedanken ein.“
Aufruf der Kirchen zur Teilnahme an der Europawahl

Deshalb unterstützen Kirchengemeinden oder kirchliche Einrichtungen auch die Großdemonstrationen „Ein Europa für alle“, die an diesem Sonntag an verschiedenen Orten stattfinden.




Aktuell in SWR1