Abkühlung im Sommer: ein Mädchen bespritzt einen Jungen mit Wasser aus dem Gartenschlauch, beide lachen und freuen sich (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner)

Sommer in BW: Das müssen Sie für die heißen Tage wissen

STAND

In diesen Tagen kommen wir ordentlich ins Schwitzen. Doch ab wann spricht man von einer Hitzewelle? Und was ist die höchste Temperatur, die je in Baden-Württemberg gemessen wurde?

"Wann wird's mal wieder richtig Sommer?" sang Rudi Carrell in den 70ern. Von den kühlen und regnerischen Sommern damals sind wir in diesen Zeiten weit entfernt. Immer öfter erleben wir in Baden-Württemberg Hitze und Hitzewellen. Von einer Hitzewelle spricht man, wenn es über mehrere Tage über 30 Grad Höchsttemperatur in einer Region hat.

Hitzewellen werden häufiger

Dass diese Hitzewellen immer öfter und länger dauern, ist eindeutig nachweisbar, sagt SWR1 Meteorologe Hartmut Mühlbauer. Fest steht: Der Klimawandel hat Folgen.

»Die Zahl der Hitzetage - zum Beispiel in Mannheim - hat sich seit 1961 verdoppelt.«

Neuer Hitzerekord in Baden-Württemberg

Am 20. Juli 2022 wurden in Bad Mergentheim 40,3 Grad gemessen. Der Deutsche Wetterdienst meldete zunächst einen neuen Hitzerekord – allerdings vorläufig. Später wurde der Wert korrigiert: Die 40,3 Grad bestätigten sich nicht.

Neben dem heißen und trockenen Sommer 2018 haben viele auch noch den Sommer 2003 in Erinnerung - DER Hitzesommer. Damals war es über Wochen hinweg sonnig und heiß: Mit 40,2 Grad in Freiburg wurde die offiziell bisher höchste Temperatur in Baden-Württemberg gemessen.

So bleibt Ihre Wohnung auch bei großer Hitze kühl

Wenn draußen die Temperaturen steigen, kann es auch in der Wohnung sehr schnell richtig heiß werden. Wir geben Tipps, wie die Wohnung lange kühl bleibt und wie Sie die Hitze drinnen besser aushalten können.  mehr...

So funktioniert die Wettervorhersage

Damit Behörden und andere Institutionen für heiße Tage oder Hitzewellen gewappnet sind, stehen sie in engem Austausch mit Meteorologen. Sie haben die verschiedenen Wettermodelle im Blick. Die SWR1 Meteorologen schauen vor allem auf zwei Wettermodelle. Hartmut Mühlbauer: "Wir betrachten hauptsächlich das amerikanische Wettermodell GFS und das europäische bzw. deutsche Wettermodell ICON."

Audio herunterladen (27,5 MB | MP3)

GFS rechnet dabei bis zu 16 Tage in die Zukunft, ICON sieben Tage. Je weiter es in die Zukunft geht, desto mehr ist es nur eine grobe Abschätzung der Wetterlage. Ob zum Beispiel die Sonne in 13 Tagen in Ulm um 13 Uhr 29 scheint oder ob es regnet, kann niemand exakt vorhersagen.

Arbeitsschutz bei hohen Temperaturen Arbeiten in der Hitzewelle - was ist erlaubt?

Die Hitzewelle ist da. Schulkinder hoffen auf Hitzefrei. Aber was ist mit den Eltern? Wie Arbeitgeber ihre Beschäftigten schützen müssen und was Mitarbeiter dürfen - und was nicht.  mehr...

Trockenheit und Dürre

Fest steht: Seit dem trockenen Sommer 2018 hat es in Baden-Württemberg an vielen Stellen zu wenig geregnet. Vor allem in tieferen Bodenschichten fehlt noch immer Wasser bzw. Feuchtigkeit. Oft ist von Trockenheit und Dürre die Rede. Doch gibt es bei den beiden Begriffen einen Unterschied?

Trockenheit in tiefen Bodenschichten (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com )
Noch immer ist das Niederschlagsdefizit nach dem trockenen und heißen Sommer 2018 vor allem in tieferen Bodenschichten nicht ausgeglichen. Hierfür müsste es über mehrere Wochen hinweg gleichmäßig regnen. picture alliance / HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

Zu wenig Regen

Eine Differenzierung, die exakt definiert ist, gibt es nicht. Hartmut Mühlbauer: "Trockenheit bezeichnet mehr den Zustand, dass kein Regen gefallen oder kein Wasser vorhanden ist. Der Begriff Dürre bezieht sich auf die Auswirkungen, die durch die Trockenheit hervorgerufen werden, also das Nichtvorhandensein von Wasser."

Cool bleiben bei großer Hitze

SWR1 Pfännle: Erfrischendes für die Hitze

Lust mal etwas anderes auf den Grill zu legen, als Wurst, Fisch und Steak? Wir hätten da ein paar Alternativen von Maultaschen über Spargel bis hin zu Obst.  mehr...

So schützen Sie Haustiere vor Hitze

Auch Haustiere leiden unter der Hitze. Wie kann man Hunde, Katzen, Vögel oder Schildkröten am besten über die heißen Tage bringen?  mehr...

Was taugen mobile Klimaanlagen und Ventilatoren?

Wenn die Temperaturen jetzt wieder steigen, wünschen sich viele eine Abkühlung von der Hitze. Worauf sollte man bei mobilen Klimageräten für die eigenen vier Wände achten?  mehr...

Rund um Wetter und Klima

Baden-Württemberg

Meteorologe Frank Böttcher So verändert der Klimawandel Baden-Württemberg

In Stuttgart herrscht ein Klima wie derzeit in Rom, Stechmücken übertragen Krankheiten und Wetterextreme werden normal. Meteorologe Frank Böttcher über die Folgen des Klimawandels.  mehr...

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Sturmjäger Bastian Werner Auf der Foto-Jagd nach Wetterextremen

Bastian Werner fotografiert Gewitter und Nebelformationen, Milchstraßen und Polarlichter | SWR1 Leute  mehr...

SWR1 Leute SWR1 Baden-Württemberg

Biologin Brigitte Dahlbender Die Klimakrise als Herkulesaufgabe

Brigitte Dahlbender hört nach fast 25 Jahren auf und zieht die Bilanz ihrer Arbeit | SWR1 Leute  mehr...

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Weltwunderkugel - der Klima-Podcast

Wie funktioniert dieser wunderbare Planet? Wie hängen Erde, Klima und wir zusammen? Welche Wege können wir einschlagen? Ein Podcast, der mehr ist als ein reiner Talk.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR