STAND
AUTOR/IN

Jeder der gerne spielt, kennt sie - die ganz unterschiedlichen Typen, auf die man zwangsläufig beim Spielen von Gesellschaftsspielen stößt ... Und welcher Typ sind Sie?

Der "Nicht in die Karten gucken lasser" (Foto: SWR, Jochen Enderlin)
Der "Nicht-in-die-Karten-gucken-Lasser": Zeichnet sich durch besondere Regelgewandheit aus. Misstraut prinzipiell jedem Mitspieler und ist die Vorstufe zum "Nicht-verlieren-Könner" Jochen Enderlin
Der "So-kann-ich-nicht-spielen"-Typ: Ist eigentlich der schlimmere "Nicht-verlieren-Könner", weil der Spieleabend schon bei der kleinsten Nichteinhaltung einer noch so lapidaren Regel einseitig abgebrochen wird. Jochen Enderlin
Der "Bescheißer"-Typ: Ihm ist jedes Mittel recht. Freundschaften sind ihm egal, der Familienfrieden auch. Regeln werden gebeugt, wie es nur geht und stechende Karten tauchen stets überraschend in seinen Händen auf. Am Ende zählt nur der Sieg. Jochen Enderlin
Der "Spickler": Eine ungewollte Vorstufe des "Bescheißer"-Typen. Eigentlich geht es ihm nur um seine Strategie. Böse Absicht sollte man ihm aber nicht unterstellen: Er kann einfach nicht anders. Jochen Enderlin
Der "Stratege": Er kennt jede Regel bis ins Detail. Er liebt das Spiel und er will um jeden Preis ehrlich gewinnen. Allerdings strapaziert er die Geduld seiner Mitspieler, denn seine Spielzüge dauern jedes Mal ermüdend lange. Jochen Enderlin
Der "Besserwisser": Rastet aus, wenn Spielzüge seiner Mitspieler keiner erkennbaren Strategie folgen oder gar zu ihrem Nachteil sind. Wird auch "Warum hast Du nicht so gespielt"-Typ genannt. Spielt besonders gern "Single-Play"-Computerspiele Jochen Enderlin
Der "Pfennig-Fuchser": Spezieller Monopoly-Spieletyp, der bei jedem Zahlvorgang mit den kleinsten Scheinen zahlt und das ohnehin schon langwierige Spiel noch mehr in die Länge zieht (Anm. d. Red.: er zahlt auch im Supermarkt gerne centgenau an der Kasse). Jochen Enderlin
Der "Unbeteiligte": Hat eigentlich 1.000 bessere Dinge zu tun, als an einem Spieleabend teilzunehmen. Jochen Enderlin
Der "Nicht-verlieren-Könner": Bereitet dem Spieleabend regelmäßig ein abruptes Ende durch einen völlig unvorhergesehenen Wutausbruch, der mal mehr, mal weniger begründet ist. Jochen Enderlin
Der "Nicht-verlieren-Könner": Fakt ist, die anderen haben schlecht gespielt, beschissen, kennen die Regeln nicht oder haben falsche Tipps gegeben. Jochen Enderlin

Gesellschaftspiele

SWR1 Spieletipps Kurzweiliger Spielespaß für alle Altersklassen

Brett-, Karten- und Würfelspiele sind so angesagt wie nie. Wir stellen ein paar Spiele vor, die maximal 30 Minuten dauern und der ganzen Familie eine vergnügliche Zeit bereiten.  mehr...

Spieleerfinder aus Weinstadt gewinnen "Pictures" ist "Spiel des Jahres 2020"

Familie Stöhr aus Endersbach hat es geschafft "Pictures", ihre Spieleerfindung" ist zum "Spiel des Jahres 2020" gewählt worden. Wir stellen das Spiel und die anderen Kandidaten vor.  mehr...

Wie in echt? Brettspiele online am Computer spielen

Brettspiele digital spielen, also online mit und gegen andere. Kann das so gut sein, wie sich in der realen Welt am Tisch gegenüber zu sitzen? Wir haben es getestet.  mehr...