STAND
AUTOR/IN
SWR1 Moderatorin Petra Klein (Foto: SWR, SWR1)

35 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche – das ist die neue magische Linie der Bundesregierung für umfassende Lockerungen. Der Frankfurter Virologe Dr. Martin Stürmer ist mit Blick auf die ansteckenderen Virusvarianten skeptisch: „Es kann passieren, dass wir damit in eine dritte Welle reinlaufen“, sagt er in SWR1 Baden-Württemberg.

Im Moment sehe er zu wenig Daten über die Verbreitung der Varianten und deren Dynamik – und im aktuell fallenden Trend der Neuinfektionen könne ein noch versteckter neuer Anstieg durch diese Varianten sein. Deswegen empfiehlt er im SWR1-Interview, noch etwas zu warten, auch wenn die Inzidenz bei 35 oder niedriger liegt:

»Vorsicht! Da ist etwas, was wir noch nicht richtig einschätzen können, aber es ist höchstwahrscheinlich da, und wenn wir zu früh lockern, wird es uns gewaltige Probleme bescheren.«

Virologe Dr. Martin Stürmer

MEHR ZUM THEMA

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Sieben-Tage-Inzidenz bei genau 50

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Württemberg

Nach Vorstoß von Gesundheitsminister Spahn Schnelltests für alle: Das plant Baden-Württemberg

Im Kampf gegen das Coronavirus hat Bundesgesundheitsminister Spahn kostenlose Schnelltests angekündigt. Die baden-württembergische Landesregierung will heute auf einem Gipfel über die weitere Teststrategie beraten.  mehr...

Wechselbetrieb an Schulen, Regelbetrieb an Kitas Baden-Württemberg: So soll die Öffnung der Grundschulen und Kitas ab 22. Februar ablaufen

Die Bundesländer dürfen selbst entscheiden, wie sie mit der Öffnung von Grundschulen und Kitas umgehen. Baden-Württemberg hat das nun getan und das genaue Prozedere festgelegt.  mehr...

"Wirtschaftsgipfel" mit Minister Altmaier BW-Einzelhandel in Corona-Zeiten: Politische Entscheidungen hinterlassen Frust

Schleppend eintrudelnde Hilfsgelder, keine Öffnungsperspektive: Die Sorgenfalten bei vielen Unternehmern sind tief. Auch Händler in Baden-Württemberg drängen auf Lockerungen.  mehr...