Interview mit Virologe Dr. Martin Stürmer

"Ein niedriger Inzidenzwert ist wichtig wegen der Mutationen"

STAND
AUTOR/IN

35 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche – das ist die neue magische Linie der Bundesregierung für umfassende Lockerungen. Der Frankfurter Virologe Dr. Martin Stürmer ist mit Blick auf die ansteckenderen Virusvarianten skeptisch: „Es kann passieren, dass wir damit in eine dritte Welle reinlaufen“, sagt er in SWR1 Baden-Württemberg.

Im Moment sehe er zu wenig Daten über die Verbreitung der Varianten und deren Dynamik – und im aktuell fallenden Trend der Neuinfektionen könne ein noch versteckter neuer Anstieg durch diese Varianten sein. Deswegen empfiehlt er im SWR1-Interview, noch etwas zu warten, auch wenn die Inzidenz bei 35 oder niedriger liegt:

»Vorsicht! Da ist etwas, was wir noch nicht richtig einschätzen können, aber es ist höchstwahrscheinlich da, und wenn wir zu früh lockern, wird es uns gewaltige Probleme bescheren.«

MEHR ZUM THEMA

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Studierende in BW sollen erneut mehr Zeit für Prüfungen bekommen

Das Coronavirus beeinflusst den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Württemberg

Nach Vorstoß von Gesundheitsminister Spahn Schnelltests für alle: Das plant Baden-Württemberg

Im Kampf gegen das Coronavirus hat Bundesgesundheitsminister Spahn kostenlose Schnelltests angekündigt. Die baden-württembergische Landesregierung will heute auf einem Gipfel über die weitere Teststrategie beraten.  mehr...

Wechselbetrieb an Schulen, Regelbetrieb an Kitas Baden-Württemberg: So soll die Öffnung der Grundschulen und Kitas ab 22. Februar ablaufen

Die Bundesländer dürfen selbst entscheiden, wie sie mit der Öffnung von Grundschulen und Kitas umgehen. Baden-Württemberg hat das nun getan und das genaue Prozedere festgelegt.  mehr...

"Wirtschaftsgipfel" mit Minister Altmaier BW-Einzelhandel in Corona-Zeiten: Politische Entscheidungen hinterlassen Frust

Schleppend eintrudelnde Hilfsgelder, keine Öffnungsperspektive: Die Sorgenfalten bei vielen Unternehmern sind tief. Auch Händler in Baden-Württemberg drängen auf Lockerungen.  mehr...