Buchtipp: "Das Glück meiner Mutter" von Thommie Bayer

Eine Auszeit in Italien am Meer und in Florenz

STAND
AUTOR/IN

"Das Glück meiner Mutter" ist ein Buch, das frischer nicht sein könnte: es ist erst in der vergangenen Woche beim Piper Verlag erschienen. Geschrieben hat den Roman der baden-württembergische Erfolgsautor Thommie Bayer.

Eine Auszeit in der Toskana

Das Buch erzählt die Geschichte von Schriftsteller Phillip Dorn. Er wird demnächst 50 Jahre alt, nimmt sich eine Auszeit und fährt mit seinem Mini über die Alpen nach Italien, in die Toskana. Dort hat er sich ein herrliches Ferienhaus gemietet, ziemlich abgeschieden ganz in der Nähe des Meeres. Dort lässt er es sich gut gehen: guter Wein und Espresso.

Außerdem denkt er viel über seine Mutter nach, die vor ein paar Jahren gestorben ist und mit der er viel herumgereist ist. Seine Mutter war eine wunderschöne und bewunderte Frau. Fast wäre sie mit ihm nach Italien ausgewandert, weil es da einen neuen Mann für sie gab. Aber er hatte das nicht gewollt.

Eine mysteriöse Frau im Swimming-Pool

In einer Nacht traut er seinen Augen nicht: Eine schöne dunkelhaarige Frau schwimmt in seinem Pool. Wer ist sie? In der nächsten Nacht kommt sie wieder – bis die beiden dann jede Nacht auf der Terrasse zusammensitzen und sich näherkommen.

Doch plötzlich passiert etwas Unvorhergesehenes! Die Geschichte nimmt im letzten Drittel Fahrt auf und verblüfft mit einem unerwarteten Ende. Was hat diese Frau mit dem Glück seiner Mutter zu tun?

Der Autor Thommie Bayer sitzt an einem Tisch, stützt seinen Kopf auf seine rechte Hand und lächelt in die Kamera (Foto: Peter von Felbert / Piper Verlag)
Peter von Felbert / Piper Verlag

Deutsche Unterhaltungsliteratur mit Niveau

»Das Glück meiner Mutter ist ein so herrlich normales Buch. Ein Buch, das die Nerven beruhigt, uns endlich mal wegführt, raus, nach Italien, ans Meer und nach Florenz.«

Der Roman ist gute, deutsche Unterhaltungsliteratur mit Niveau, wie ich sie mir öfter wünschen würde: Überschaubar mit 220 Seiten; eine Geschichte, die einen fesselt, die nicht großartig problematisiert, eine Geschichte ohne Hinterhältigkeiten mit einem sympathischen und entspannten Ich-Erzähler, mit dem man sich gerne hinsetzen und plaudern und ein Glas Rotwein trinken würde.

Ein echter Baden-Württemberger

Der Autor Thommie Bayer ist bekannt. In Esslingen geboren, in den 80ern unterwegs als Musiker mit der Thommie-Bayer-Band. Er malt und seit Jahren lebt er mit seiner Frau in Staufen südlich von Freiburg. Thommie Bayer ist ein routinierter Schreiber: über 20 Romane hat er bislang geschrieben; einer war sogar nominiert für den deutschen Buchpreis. Ein Erfolgsautor aus Baden-Württemberg mit vielen treuen Lesern. Ich gebe zu: Auch ich gehöre dazu. Das wäre toll, wenn wir alle gemeinsam "Das Glück meiner Mutter" lesen würden.  

Das literarische Quadrat Sie haben abgestimmt: Wir lesen gemeinsam "Identitti" von Mithu Sanyal

Aufregend und ganz anders, oder abgehoben und unlesbar? SWR1 Hörer:innen und das literarisches Quadrat diskutieren leidenschaftlich über den Roman "Identitti" von Mithu Sanyal.  mehr...

"Identitti" von Mithu Sanyal Eine furiose Geschichte mit einem handfesten Skandal

Der Roman ist ein Augenöffner und füllt eine Lücke: Er gibt endlich denen eine Geschichte, die in unserer Gesellschaft marginalisiert und abgewertet werden.  mehr...