STAND
AUTOR/IN

Sir Paul McCartney ist 77 und noch immer aktiv. Eine lebende Legende seit seiner Zeit bei den Beatles. Es gibt einen Deutschen, der viel Zeit mit ihm verbringen durfte und jetzt ein Buch über seine Zeit mit der Legende geschrieben hat.

Am Anfang war der Wunsch, einmal ein Mitglied der Beatles zu interviewen: Paul McCartney. Aber Christian Simon kam nur bis zum Pressemanager von McCartney in London. Ein halbes Jahr lang ließ der Radio- und Fernsehjournalist Simon nicht locker und irgendwann hieß es:

»Deine Frau und Du –
Ihr bekommt ein Interview bei Paul zu Hause.«

Christian Simon landete mit seiner Frau in der Hog Hill Mill, einer alten Mühle, in der Paul sein Studio hat. "Weil der Wohnzimmertisch von Paul so niedrig war haben wir das Mikro auf ein paar Keksdosen gestellt", erzählt Christian Simon im Interview.

Beatles (Foto: EMI Music Germany)
Die Beatles EMI Music Germany

»Meine Frau Moni stieß mich an und zeigte auf die Treppe: Paul kam rauf in blauem T-Shirt und weißer Jeans, seine Haare wippten beim Gehen.
Wir stellten uns vor und Paul nahm seine Luftgitarre und sang "Mony Mony" von Tommy James.«

Christian Simon über die erste Begegnung mit Paul McCartney

Locker und nett sei Paul McCartney, erzählt Christian Simon. In seinem Buch schreibt er, dass Paul außerdem selbst Brot backt und keine Noten lesen kann. Und dass er deutsch spricht.

»Als das Telefon mal klingelte ging Paul ran und sagte:
Ich bin nicht da, Buckingham Palace, Paul ist weg.«

Paul und seine Frau Linda verstanden sich blendend mit Christian Simon und seiner Frau Moni. Deshalb durfte Simon sein "German Link" werden, McCartneys Verbindungsmann zu Deutschland, der Interviews mit ihm führte und die dann im Land verbreitete.

Paul McCartney und seine damalige Frau Linda in London (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Tim Brakemeier)
Tim Brakemeier

15 Jahre lang enger Kontakt

Ab Anfang der 90er Jahre trafen sich Paul McCartney und Christian Simon 15 Jahre lang bei Konzerten, Presseterminen und immer wieder persönlich. Sie machten Radioshows zusammen, Simon durfte mit zur Queen und begleitete auch den Aufbau des "Liverpool Institutes for performing arts" im Gebäude von McCartneys ehemaliger Schule, zusammen mit seiner Frau Moni.
Die bekam sogar die Fotorechte von Paul:

»Das ist eine Seltenheit: Normalerweise lässt Paul niemanden mit Kameras an sich ran, aber Moni durfte. Deshalb hat sie wahnsinnige Aufnahmen von der Schule und von Pauls altem Klassenzimmer.«

Viele Fotos und Dokumente sind im Buch zu sehen. Ganz hinten erklärt Paul McCartney einige seiner Lieder - auch die, die er nicht mehr mag.

Kopie von McCartneys Ehering

Die Liebe zu Paul McCartney war übrigens so groß, dass Christian Simon sogar dessen Ehering kopiert hat.

»Ein goldener Ring mit blauem Herzchen-Stein eingearbeitet. Das hat uns so gut gefallen, dass wir den Ring beim Juwelier in Baden-Baden haben kopieren lassen.«

Der Buchtipp zum Reinhören:

Audio herunterladen (2,3 MB | MP3)

Buchtipps für zuhause und unterwegs Lesestoff für Ihren Urlaub

Im Strandkorb an der Ostsee, auf dem Liegestuhl auf Balkonien oder nach dem Sightseeing beim Städtetrip: Wir stellen die besten Bücher für Ihren Urlaub vor - egal wie und wo Sie die dann lesen.  mehr...

Die guten und die schlechten Seiten Die SWR1 Bibliothek

Lesen macht gute Laune, lädt ein zum Träumen und zum Nachdenken. Und eben deshalb bieten wir Ihnen eine kleine Bibliothek an, in der Sie von A bis Z alles finden, was lesenswert ist.  mehr...

Der Buchtipp für die Ohren "Die guten Seiten" zum Nachhören

Eine kleine Bibliothek zum Durchhören. Einfach eintreten, stöbern und tolle Bücher finden.  mehr...