100 Jahre

Joseph Beuys: Ist das Kunst oder kann das weg?

STAND

Die einen feiern ihn als wichtigsten Künstler der jungen Bundesrepublik, andere beschimpfen ihn als Spinner. Joseph Beuys (1921-1986) arbeitete vor allem mit Filz und Fett, seltener mit Farbe und Leinwand. Er provozierte und beeinflusste die Entwicklung der Kunst mit seinen Werken.

Jahrhundertkünstler Joseph Beuys (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance / Everett Collection)
Joseph Beuys entwickelte einen sozialpolitischen Ansatz der Aktionskunst. Er provozierte und beeinflusste die Entwicklung der Kunst mit seinem Werk. Picture Alliance / Everett Collection
Beuys war einer der berühmtesten, aber auch umstrittensten Kunstschaffenden der Bundesrepublik. Picture Alliance Copyright Kino International Everett Collection
Die "Rose für direkte Demokratie" des deutschen Aktionskünstlers. picture-alliance/ dpa/dpaweb | Felix Heyder
Filz zählte zu den Markenzeichen von Joseph Beuys und sein Filzanzug zu seinen bekanntesten Werken aus diesem Material. Filz stellte für ihn Isolation dar: "Der Filzanzug ist also einmal ein Haus, eine Höhle, die den Menschen abisoliert gegenüber allem anderen. Zum anderen ist er ein Zeichen für die Isolation des Menschen in unserer Zeit.“ Den Filzstoff bezog er übrigens oft aus Giengen an der Brenz. Hrsg-Galerie-René-Block-Berlin-VG-Bild-Kunst-Bonn-2020-scaled
Joseph Beuys 1981 sw-Fotografie 1981-c-Fotoarchiv-Ruhrmuseum-Essen Foto-Jürgen-Leiendecker VG-Bild-Kunst Bonn 2020
Ab 1958 setzte Beuys Fett in seinen Kunstwerken ein, es war für ihn ein wärmespeicherndes Material. Der Fett-Stuhl stammt von 1963. picture alliance/ akg-images
1982 brachte Beuys in einer Ecke seines Ateliers in der Düsseldorfer Kunstakademie ca. zwei Meter unterhalb der Decke fünf Kilogramm Butter an. Kurz nach seinem Tod 1986 entfernte ein Hausmeister die Fett-Ecke und zerstörte damit das Werk von Beuys. VG Bild-Kunst, Bonn
Der Friedenshase von Beuys von 1982. Bildkunst Bonn 2017
Joseph Beuys auf der Sommertagung 1973 im Garten des Humboldt Hauses bei einem Seminar. Joseph-Beuys-auf-der-Sommertagung-1973-im-Garten-des-Humboldt-Hauses-Achberg-Seminar-Kunst-im-Wirtschaftsbereich-Achberger-Beuys-Archiv-Fotos-Rainer-Rappmann-VG-Bild-Kunst-Bonn-2020

»Die einzig revolutionäre Kraft ist die Kraft der menschlichen Kreativität.
Die einzig revolutionäre Kraft ist die Kunst.«

STAND
AUTOR/IN