STAND

Vorgeschmack auf die Oscars Die Golden Globes 2020

Joaquin Phoenix als Arthur Fleck in einer Szene des Films "Joker" (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Niko Tavernise/Warner Bros. Entertainment/dpa)
Der US-Amerikaner Joaquin Phoenix gewann für seine Rolle in dem düsteren Thriller »Joker« den Globe als bester Drama-Darsteller. Der Film gehörte zu den großen Überraschungen des letzten Kinojahres mit einem Budget von 60 Millionen Dollar und einem Einspielergebnis von über einer Milliarde Dollar. Niko Tavernise/Warner Bros. Entertainment/dpa
Der Netflix-Film »Marriage Story« bekam trotz sechs Nominierungen nur einen Golden Globe, für Laura Dern als beste Nebendarstellerin. Scarlett Johannson, die auf dem Filmausschnitt zu sehen ist, ging leer aus. ©Netflix/Courtesy Everett Collection
»Rocketman« - ein musikalisches Spektakel mit den beliebtesten Songs von Elton John. Taron Egerton gewann für seine Darstellung als Elton die Auszeichnung für den besten Schauspieler in einer Komödie oder einem Musical. Picture alliance/Everett Collectiom
Absolute Starbesetzung in »Once upon a time...in Hollywood«. Die Globe-Trophäe für das beste Drehbuch ging an Quentin Tarantino für diesen Film. newscom
Tom Hanks bekam den Golden Globe fürs Lebenswerk und Moderatorin Ellen Degeneres den Sonderpreis für Fernsehleistungen. Frank Gunn/Mark Von Holden/AP/

Vegane Premiere
Wie immer wurde das Menü für die Stars schon vorab bekannt gegeben: Zum ersten Mal in der Geschichte der Golden Globes gab es nichts Tierisches zu essen. Zum veganen Hauptgang gehörte aus braunem Kräuter-Saitling gemachte Jakobsmuscheln und Pilzrisotto - natürlich ohne Parmesan. Dazu werden gerösteter grüner und lilafarbener Rosenkohl serviert und Karotten. Und als Vorspeise gab es eine kalte Gelbe-Bete-Suppe.
Moderatorin Ellen DeGeneres hat es sicher gefallen - sie ist Veganerin. Und Schauspieler Leonardo DiCaprio freut sich und bedankt sich brav im voraus auf seinen Social-Media-Kanälen.

Kein Plastik!
Der Veranstalter der Golden Globes hat außerdem einen neuen Wasser-Sponsor angeheuert und will auf Plastikflaschen verzichten. Und Einweg-Besteck soll es auch keines mehr geben.

STAND
AUTOR/IN