Stuttgarter Weihnachtsmarkt (Foto: in.Stuttgart - Pressestelle)

Glühwein, Bratwurst, Kinderpunsch Die Weihnachtsmärkte im Land

Eine Vorweihnachtszeit ohne Weihnachtsmärkte: einfach nicht vorstellbar. Der Duft von gebrannten Mandeln, heißem Glühwein und Lebkuchen liegt in der Luft - wir zeigen Ihnen, wo sie schnuppern und genießen können.

Jeder Weihnachtsmarkt hat seinen eigenen Charme: Egal, ob Sie mit Freunden oder Kollegen einen Glühwein trinken, mit den Liebsten durch die Gässchen der Budendörfer bummeln oder auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken sind.

Die großen Märkte in Baden-Württemberg

Stuttgart, Heidelberg oder Ulm: Mehrere Millionen Menschen kommen jedes Jahr auf die großen und bekannten Weihnachtsmärkte in Baden-Württemberg.

Die großen Weihnachtsmärkte

Weihnachtsmarkt Freiburg (Foto: Tourismus Baden-Württemberg Pressestelle)
Freiburger Weihnachtsmarkt (21.11.-23.12.2019) Das vielfältige Kunsthandwerk, ein Stand mit Krippenfiguren in Lebensgröße und eine begehbare Kerzenwerkstatt, in der selbst Kerzen gezogen werden können - das sind nur ein paar Highlights in Freiburg. Und in der Weihnachtsbäckerei gibt's so manche Leckerei: die Kleinen können dort selber backen. Der Markt hat werktags zwischen 10:00 Uhr und 20:30 Uhr geöffnet, sonntags von 11:30 Uhr bis 19:30 Uhr. Am 23.Dezember von 10:00 Uhr bis 19:30 Uhr. Tourismus Baden-Württemberg Pressestelle Bild in Detailansicht öffnen
Heidelberger Weihnachtsmarkt (25.11.-22.12.2019): Überall in der Altstadt lädt der Heidelberger Weihnachtsmarkt mit seinen etwa 140 Buden zum Stöbern und Genießen ein. Zu bestaunen sind außerdem eine Weihnachtspyramide mit bekannten Heidelberger Figuren, ein antikes Karussell und das Haus des Weihnachtsmannes. Auf dem Kornmarkt steht das "Heidelberger Winterwäldchen" mit über 100 Tannen. Geöffnet ist Sonntag bis Freitag von 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr, sowie samstags 11:00 Uhr bis 22:00 Uhr. Heidelberg Marketing GmbH - Philipp Rothe Bild in Detailansicht öffnen
Christkindlesmarkt Karlsruhe (26.11.-23.12.2019): Mit zahlreichen kunsthandwerklichen Ständen lockt der Karlsruher Christkindlesmarkt. Highlight: der "Fliegende Weihnachtsmann", der täglich um 17 Uhr und 19 Uhr mit seinem Rentier über den Friedrichsplatz schwebt. Nach seiner Landung verteilt er Geschenke an die jungen BesucherInnen. Auf der zentralen Bühne gibt es jeden Tag um 18.00 Uhr Live-Musik. Öffnungszeiten: So-Mi 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr und Do-Sa 11:00 Uhr bis 22:00 Uhr. Roland Fraenkle -Bildstelle Stadt Karlsruhe Bild in Detailansicht öffnen
Weihnachtsmarkt in Mannheim am Wasserturm (25.11.-23.12.2019): In der Quadratstadt kann man rund um den Wasserturm durch himmlische Gassen schlendern, wie die "Engelsgasse", den "Knecht-Ruprecht-Weg" oder den "Hirtenpfad". Mit 200 Ständen ist das Weihnachtsdorf sehr groß. Täglich um 18 Uhr sorgen Bläserensembles, Chöre, Tanzgruppen, Kindertheater und Freizeitkünstler auf der Bühne für weihnachtliches Flair. Der Markt ist täglich von 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr geöffnet. Mannheimer Weihnachtsmarkt GmbH - Ulrich Hodapp Bild in Detailansicht öffnen
Noch einmal Mannheim: Weihnachtsmarkt auf den Kapuzinerplanken (27.11.-23.12.2019): Auch wenn der kleiner ist als der am Wasserturm, lohnt sich der Besuch allemal - viele Händler wechseln nämlich wöchentlich. Es sind vor allen Dingen Aussteller vor Ort, die ihre Waren selbst herstellen. Pinselmacher, Korbflechter, Holzbildhauer, Schokoladengießer und andere Handwerker zeigen, was sie können. Geöffnet ist täglich von 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr. Großmarkt Mannheim GmbH - Pressestelle Bild in Detailansicht öffnen
Goldener Weihnachtsmarkt in Pforzheim (25.11.-22.12.2019): Rund 60 Händler präsentieren ihre Waren in - wie der Name schon sagt- gold geschmückten Ständen. Eine 20 Meter hohe Weihnachtspyramide erstrahlt ebenfalls in einem goldenen Kleid. Öffnungszeiten: Mo-Sa 10:30 Uhr bis 20:00 Uhr und sonntags 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Stadt Pforzheim - Pressestelle Bild in Detailansicht öffnen
Weihnachtsmarkt in Reutlingen (27.11.-21.12.2019): Es weihnachtet rund um die Marienkirche, in der Fußgängerzone bis hin zum Albtorplatz: Dort kann man sich auf der Eisbahn aufs Glatteis führen oder sich Märchen erzählen lassen. Darüber hinaus gibt es einen Streichelzoo und verschiedene Köstlichkeiten aus aller Welt. Geöffnet ist montags bis samstags von 10:30 Uhr bis 20:30 Uhr, sonntags von 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Markt-Werk-Stadt GmbH - Pressestelle Bild in Detailansicht öffnen
Stuttgarter Weihnachtsmarkt (27.11.-23.12.2019): 27 Tage geht der Weihnachtsmarkt der Superlative. Es ist der größte in Baden-Württemberg mit rund 280 Ständen, einer der ältesten im Land (seit dem 16. Jahrhundert) und mit drei bis vier Millionen Besuchern der Beliebteste. In diesem Jahr steht zum ersten Mal die angeblich größte Krippenpyramide (26,5 Meter) vor dem Kunstmuseum. Mit dabei ist auch ein Antik- und Sammlermarkt auf dem Karlsplatz, ein Kinder- und Märchenland und eine Krippe mit lebenden Tieren in der Sporerstraße neben der Markthalle. Kinder zwischen drei und zehn Jahren werden kostenlos im Stuttgarter Rathaus betreut. Der Weihnachtsmarkt ist zu folgenden Zeiten geöffnet: Mo-Do 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr; Fr-Sa 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr und sonntags 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr. Bei der Langen Einkaufsnacht am 14.12. haben die Stände bis 22:30 Uhr geöffnet. in.Stuttgart - Pressestelle Bild in Detailansicht öffnen
Ulmer Weihnachtsmarkt (25.11.-22.12.2019): Das Münster ist die zauberhafte Kulisse für den Ulmer Weihnachtsmarkt. Das wissen rund eine Million Besucher Jahr für Jahr zu schätzen. Insgesamt 130 Buden laden im Herzen Ulms zum Bummeln ein. Für die Kinder gibt es im fantasievollen Märchenwald eine lebende Krippe mit echten Tieren. Die Stände haben täglich zwischen 10:00 Uhr und 20:30 Uhr geöffnet. Ulm Tourismus BW Pressestelle Bild in Detailansicht öffnen

Mehr Infos zu den einzelnen Märkten: Freiburg; Heidelberg; Karlsruhe; Mannheim (Wasserturm); Mannheim (Kapuzinerplanken); Pforzheim; Reutlingen; Stuttgart; Ulm

Die besonderen Märkte im Land

Weihnachtsmarkt ist nicht gleich Weihnachtsmarkt: Viele Weihnachtsmärkte haben ihr ganz spezielles und einzigartiges Motto. Ob Schokoladenmarkt in Tübingen, Esslinger Mitteraltermarkt oder der Altdeutsche Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen.

Die besonderen Weihnachtsmärkte

Christkindelsmarkt Baden-Baden (Foto: Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH - Pressestelle)
Christkindelsmarkt in Baden-Baden (28.11.2019-06.01.2020): Über 100 Buden erwarten die Besucher auf dem Christkindelsmarkt. Vor dem Kurhaus gibt es eine illuminierte Märchenstraße zu bestaunen, eine Backstube für Kinder und eine lebende Krippe mit Esel, Lämmern und Schafen. Auf der Himmelsbühne gibt´s jeden Tag Live-Programm und montags ist "Afzer Work Monday". Der Markt beginnt am 28.November um 17:00 Uhr und ist dann täglich von 11:00 bis 21:00 Uhr geöffnet. An Heiligabend und Silvester 11:00 bis 15:00 Uhr, am Neujahrstag 13:00 bis 21:00 Uhr. Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH - Pressestelle Bild in Detailansicht öffnen
Altdeutscher Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen (am ersten, zweiten und dritten Adventswochende von Freitag bis Sonntag): Eine romantische und mittelalterliche Atmosphäre verspricht Bad Wimpfen auf seinem Altdeutschen Weihnachtsmarkt. Zu kaufen gibt es dort vor allem kunsthandwerkliche Ware. Auf die Kleinen wartet im weihnachtlich gestalteten Rathaus das Mockert's Kasperle Theater, in dem der Kasper und seine Freunde von Erlebnissen erzählen. Der Duft von würzigem Glühwein und gebrannten Mandeln, unzähligen Lichterketten und weihnachtlicher Musik bringen die Besucher in Weihnachtsstimmung. Öffnungszeiten: freitags 12:00 Uhr bis 21:30 Uhr; samstags 11:00 Uhr bis 21:30 Uhr; sonntags 11:30 Uhr bis 20:00 Uhr Stadt Bad Wimpfen - Harald Raebiger Bild in Detailansicht öffnen
Schokoladenmarkt Tübingen (03.-08.12.2019): Eigentlich ist es ja kein Weihnachtsmarkt, aber das Schokoladenfestival samt Markt findet natürlich nicht zufällig in der Zeit der süßen Leckereien statt. Was wollen Schleckermäuler mehr als Schoko-Tasting, Schoko-Kochkurse, Schoko-Kunst, Schoko-Menüs oder ein Schoko-Theater? Über 100 Schokopfad-Stationen warten auf Sie. Öffnungszeiten: Dienstag 13:00 Uhr bis 20:00 Uhr; Mittwoch-Freitag 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr; Samstag 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr; Sonntag 11:00 Uhr 18:00 Uhr Stadt Tübingen - Alexander Gonschior Bild in Detailansicht öffnen
Esslinger Mittelaltermarkt (26.11.-22.12.2019): Bereit für eine Zeitreise ins Mittelalter? In der zauberhaften Altstadt von Esslingen zeigen viele Handwerker alte Handwerkskunst: Zinngießer, Filzer, Schmied, Seiler, Korbflechter, Besenbinder oder Glasbläser. Händler sind in den kleinen Gässchen in historischen Gewändern unterwegs. Der Markt ist sonntags bis donnerstags von 11:00 Uhr bis 20:30 Uhr geöffnet, von 11:00 Uhr bis 21:30 Uhr an Freitagen und Samstagen. Am Letzten Markttag schließen die Stände bereits um 18:00 Uhr. Esslingen Stadtmarketing und Tourismus GmbH - Pressestelle Bild in Detailansicht öffnen
Weihnachtsmarkt am See in Konstanz (28.11.-22.12.2019): Warum nicht den Weihnachtsmarkt auch auf den See erweitern - dachte sich die Stadt Konstanz - und tatsächlich: Auf dem Weihnachtsmarktschiff gibt es eine eigene kleine Budenstadt. Mehr Stände stehen in der historischen Altstadt. Der Weihnachtsmarkt öffnet täglich um 11:00 Uhr, die Buden schließen sonntags bis donnerstags um 20:00 Uhr, freitags und samstags um 21:30 Uhr. Imbiss- und Glühweinstände haben jeden Tag bis 21:30 geöffnet. Weihnachtsmarkt am See Konstanz - Pressestelle Bild in Detailansicht öffnen
Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt (26.11.-22.12.2019): Was das Blühende Barock im Sommer ist, ist der Barock-Weihnachtsmarkt im Winter. Die über 175 Stände sind wie eine Gartenanlage in der Barockzeit angeordnet, umrahmt von zwei Kirchen. Riesige Engel "beschützen" den Markt. Die Leckereien reichen von finnischem Honig bis hin zur orientalischen Falafel, von französischen Spezialitäten bis zu einem Lebkuchenbäcker. Öffnungszeiten: täglich von 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr. Das Bühnenprogramm findet werktags um 16:00 Uhr und 19:00 Uhr statt, an Wochenenden um 13:00 Uhr, 15:00 Uhr, 17:00 Uhr und 19:00 Uhr. Ludwigsburg - Tourismus BW - Pressestelle Bild in Detailansicht öffnen

Mehr Infos zu den einzelnen Märkten: Baden-Baden; Bad Wimpfen; Tübingen; Esslingen; Konstanz; Ludwigsburg

Geheimtipps

Ein Weihnachtsmarkt muss nicht unbedingt groß sein: Es gibt auch viele kleine Märkte in Baden-Württemberg. Oft gehen sie nur ein paar Tage, überzeugen aber durch ihre besondere Kulisse. Wie beispielsweise der Romantische Weihnachtsmarkt auf der Burg Katzenstein im Ostalbkreis oder der Weihnachtsmarkt mit Schwarzwald-Ambiente in der Ravennaschlucht im Höllental.

Die Geheimtipps

Altensteiger Weihnachtsmarkt (Foto: Stadt Altensteig - Karl Lang)
Weihnachstmarkt in Altensteig im Kreis Calw (29.11.-01.12.2019): Der Altensteiger Weihnachtsmarkt lockt jedes Jahr viele Besucher in die historische Altstadt. An rund 70 Ständen gibt es Kulinarisches und Kunsthandwerk, dazu ein abwechslungsreiches musikalisches Rahmenprogramm. Freitag 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr; Samstag 14:00 Uhr - 22:00 Uhr; Sonntag 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Stadt Altensteig - Karl Lang Bild in Detailansicht öffnen
Zavelsteiner Burgweihnacht Bad Teinach-Zavelstein im Kreis Calw (07.12. und 08.12.2019): Vor allem traditionelle Handwerkskunst steht im Mittelpunkt des Marktes, der sich durch die romantischen Gassen zwischen den Fachwerkhäusern bis in die Burgruine zieht. Geöffnet ist am Samstag von 14:00 Uhr bis 21:00 Uhr, am Sonntag von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr Teinachtal-Touristik - Günther Klink Bild in Detailansicht öffnen
Weihnachts- und Mittelaltermarkt Vogtsburg-Burkheim, Kreis Breisgau Hochschwarzwald (29.11.-01.12.2019): Ein Lichtermeer mitten im Kaiserstuhl! Tausende Lichter leuchten in der mittelalterlichen Stadt zwischen den Fachwerk- und Patrizierhäusern. Gewandmeister, Kräuterfrauen, Hutmacher und andere Händler bieten ihre Waren beim mittelalterlichen Markt im Schlossgarten und Schloss an. An über 100 Ständen können die BesucherInnen nach einem Weihnachtsgeschenk stöbern oder weihnachtliche Leckereien naschen. Der Markt öffnet freitags um 16:00 Uhr, samstags um 14:00 Uhr und sonntags um 11:00 Uhr. Die Stände schließen freitags und samstags um 21:00 Uhr, am Sonntag um 20:00 Uhr. Gewerbeverein Vogtsburg - Pressestelle Bild in Detailansicht öffnen
Romantischer Weihnachtsmarkt auf der Burg Katzenstein/Dischingen im Ostalbkreis (14. und 15., 21. und 22.12.2019): Kein Weihnachtsmarkt von der Stange: Auf der historischen Stauferburg aus dem 12. Jahrhundert kommt sogar der Nikolaus höchstpersönlich vorbei. Kein Wunder, denn der kleine Markt bietet schön dekorierte Stände, regionale Köstlichkeiten, die Sie in den alten Gemäuern genießen können und eine schön beleuchtete Burg, die mehr als nur eine Kulisse ist. An den beiden Samstagen ist von 14:00 Uhr bis 21:00 Uhr geöffnet, an den Sonntagen von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Burgverwaltung und Museum Burg Katzenstein - Pressestelle Bild in Detailansicht öffnen
Der Lauschaer Kugelmarkt in Heubach im Ostalbkreis (14. und 15.12.2019): Ein Weihnachtsmarkt, der zwei Städte vereint: Heubach und die thüringische Glasbläser- und Partnerstadt Lauscha. Der Kugelmarkt bietet - Überrschung - Glaskugeln. Außerdem anderen Christbaumschmuck und kleine Glastiere aus Lauscha. Ein kleiner, gemütlicher Weihnachtsmarkt rund um den Schlossplatz, im Schloss und im Kulturhaus von Heubach. Den Weihnachtsmarkt können Sie zwischen 11:00 Uhr und 19:00 Uhr besuchen. Ordnungsamt Heubach Bild in Detailansicht öffnen
Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Niederstetten (05.-08.12.2019): Das kleine Städtchen im Main-Tauber-Kreis verzaubert seine Besucher mit schönen, weihnachtlich geschmückten Holzhäuschen. Egal ob Frau Holle, das tapfere Schneiderlein oder Hänsel und Gretel – alle sind sie im Märchenwald, durch den die Kleinen gemütlich mit einer mit Steinkohle befeuerten Dampfeisenbahn tuckern können. Darüber hinaus werden in der Märchenscheune am Schimmelturm Märchen vorgelesen. Die Öffnungszeiten variieren je nach Veranstaltungstag: Donnerstag 17:00 Uhr - 21:00 Uhr; Freitag 16:00 Uhr - 21:00 Uhr; Samstag 14:00 Uhr - 21:00 Uhr; Sonntag 13:00 Uhr - 19:00 Uhr Kulturamt Niederstetten - Pressestelle Bild in Detailansicht öffnen
Weihnachtsmarkt in Öhringen im Hohenlohekreis (erstes, zweites und drittes Adventswochende von Freitag bis Sonntag): Der Markt setzt auf die Spezialitäten der Region: Hohenloher Flammkuchen, Großenhainer Stollen, Rosenküchle oder auch Würzwein. BesucherInnen finden im Schlosskeller eine stimmungsvolle Weihnachtswelt mit Kunsthandwerkern, tollen Dekorationen und einer Musikecke. Im Blauen Saal des Schlosses gibt es für Eisenbahnfans eine riesige Modellbahnanlage zu bestaunen. Öffnungszeiten sind jeweils freitags von 14:00 Uhr bis 21:00 Uhr, samstags von 12:00 Uhr bis 21:00 Uhr und sonntags von 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Stadt Öhringen - Pressestelle Bild in Detailansicht öffnen
Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht im Hochschwarzwald (an allen Adventswochenenden von Freitag bis Sonntag): In einzigartiger Atmosphäre im Höllental liegt dieser wildromantische Weihnachtsmarkt. Unter dem 40 Meter hohen Eisenbahnviadukt der Höllentalbahn in der Ravennaschlucht laden 40 Buden mit traditionellem Handwerk und regionalen Produkten zum Schlendern ein. Geöffnet ist freitags 15:00 Uhr bis 21:00 Uhr; samstags 14:00 Uhr bis 21:00 Uhr und sonntags 13:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Hochschwarzwald Tourismus GmbH Bild in Detailansicht öffnen
Rudersberger Adventswald im Rems-Murr-Kreis ( an allen Adventswochenenden von Freitag bis Sonntag): Mächtige, funkelnde Tannen strecken sich zum Himmel und schaffen eine einzigartige Kulisse. Unter den ausladenden Ästen stattlicher Nadelbäume verwandelt sich der Alte Rathausplatz zu einem gemütlich-schummrigen Raum. Mit seiner ganz besonderen vorweihnachtlichen Stimmung und zauberhaften Atmosphäre lädt der schmucke Adventswald in der Rudersberger Ortsmitte zum Träumen und Genießen ein. Freitags öffnet das Wäldchen seine Pforten von 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr, samstags von 16:00 Uhr bis 22:00 Uhr und sonntags von 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr. picture alliance - Benjamin Beyt Bild in Detailansicht öffnen

Mehr Infos zu den einzelnen Märkten: Altensteig; Bad Teinach-Zavelstein; Burkheim; Dischingen; Heubach; Niederstetten; Öhringen; Ravennaschlucht; Rudersberg

Wirtschaftsfaktor Weihnachtsmarkt

Rund drei Milliarden Euro Umsatz wird auf deutschen Weihnachtsmärkten im Jahr gemacht. Der Weihnachtsmarkt – ein Wirtschaftsfaktor. Und ein Wachstumsmarkt: Die Zahl der Weihnachtsmärkte in Deutschland bricht einen Rekord nach dem anderen, rund 3000 waren es im vergangenen Jahr - mit insgesamt 160 Millionen Besuchern.

SWR1 Wirtschaftsredakteurin Sina Rosenkranz hat mit dem Langosch-Stand-Besitzer Uwe Länge über das Business Weihnachtsmarkt gesprochen:

Dauer

»Der Weihnachtsmarkt ist für jeden Schausteller sehr wichtig und deshalb hofft jeder auf gutes Wetter, vielleicht auch ein bissle Schnee.«

Langosch-Stand-Besitzer Uwe Länge

Der SWR1 Thema Heute Podcast

Dauer
STAND