Die SWR1-Familie trauert Moderator Thomas Schmidt gestorben

Unser Freund und Kollege Thomas Schmidt ist am 31.10.2019 im Alter von 62 Jahren überraschend in Stuttgart verstorben.

»BLOß KEIN STRESS!«

Thomas Schmidt
Thomas Schmidt (Foto: SWR)

»Wir sind schockiert und können es nicht fassen. Für unsere Hörerinnen und Hörer sind wir ein Radioprogramm, aber SWR1 ist natürlich auch eine Familie, die sich seit Jahrzehnten kennt und in der auch viele Freundschaften entstanden sind. Wir sind unendlich traurig, dass ein guter Freund und Kollege gestorben ist.«

SWR1 Programmleiterin Carola Oldenkott

Erinnerungen an Thomas Schmidt

SWR1 Hörer Martin Brinzing umschreibt perfekt, wer Thomas Schmidt für seine Kolleginnen, Kollegen und Hörer war. "Danke für deine Stimme, deinen Humor, deine Ernsthaftigkeit, deine vielen Ideen und daraus entstandene Sendungen!". Wir erinnern an unseren Freund und Kollegen mit einer Foto-Galerie, die ihn so zeigt, wie wir ihn täglich erleben durften.

Fotogalerie Erinnerungen an Thomas Schmidt

Ulrich Wickert und Thomas Schmidt am 22. September 2015 im SWR1 Studio (Foto: SWR, SWR1 - Foto: Jochen Enderlin)
Nicht nur ein wunderbarer Moderator, sondern auch ein guter Zuhörer. SWR1 - Foto: Jochen Enderlin Bild in Detailansicht öffnen
Ein perfektes Paar: Thomas Schmidt und seine Redakteurin von "Schmidts Samstag", Antje Nutbohm SWR1 - Bild in Detailansicht öffnen
Thomas und Thomas: SWR1 Moderator Thomas Schmidt bekommt vom damaligen SWR1 Wellenchef Thomas Dürselen eine "Schmidts Samstag"-Torte SWR1 - Bild in Detailansicht öffnen
Die SWR1 Moderatoren Thomas Schmidt und Jochen Stöckle spielen mit einem Lego-Modell die Mondlandung nach Steffen Troeger Bild in Detailansicht öffnen
Thomas Schmidt und Patrick Neelmeier...und der Kopfhörer. SWR1 - Tanja Kummer Bild in Detailansicht öffnen
Thomas Schmidt mit Sebastian Krumbiegel von den "Prinzen" SWR1 - Foto: Tanja Kummer Bild in Detailansicht öffnen
Thomas Schmidt mit Ulrich Wickert SWR1 - Foto: Jochen Enderlin Bild in Detailansicht öffnen
Eine schöne Begegnung im Advent: Thomas Schmidt und Claudia Kleinert haben hinter das erste Türchen des SWR1 Adventskalenders geschaut. SWR1 - Foto: Steffi Mühlbeyer Bild in Detailansicht öffnen
Müde, aber glücklich: Thomas Schmidt und Stefan Siller beim legendären Hitparadencountdown 1989 im Park der Villa Berg (Foto von SWR1 Hörer Wolfgang Dörre) (privat) - Wolfgang Dörre Bild in Detailansicht öffnen
1994: Thomas Schmidt, die Top1000XL und das dazu passende T-Shirt SWR - Gisela Thonke-Rütz Bild in Detailansicht öffnen
Thomas Schmidt bei der ersten (und einzigen) deutsch-deutschen Hitparade: SDR3 sendete 1990 die Top2000D zusammen mit dem Jugendradio der damaligen DDR. (v.l.n.r.: Uwe Wassermann (DT64), Thomas Schmidt (SDR3), Stefan Siller (SDR3), Matthias Holtmann (SDR3) und Günter Schneidewind (DT64) SWR - Schröder Bild in Detailansicht öffnen
Ein Freund des guten Geschmacks, nicht nur bei der Musik: Thomas Schmidt bei der Smoothie-Blindverkostung - die Zutaten hat er selbstverständlich erraten. SWR1 - Foto: Tanja Kummer Bild in Detailansicht öffnen
Da verstehen sich zwei ganz prächtig: Die 26-malige Deutsche Meisterin in Rhythmischer Sportgymnastik, Magdalen Brzeska und Moderator Thomas Schmidt. SWR1 - Foto: Alev Seker Bild in Detailansicht öffnen
Schöne Erinnerung an den Studiobesuch von Max Mutzke SWR1 - Foto: Frieder Berlin Bild in Detailansicht öffnen
Fußball war seine Leidenschaft - nicht nur im großen Stadion SWR1 - Bild in Detailansicht öffnen
Danke, Thomas, für Deine gute Laune, Deine menschliche Wärme und Deine Kollegialität. SWR1 - Bild in Detailansicht öffnen

Danke, dass auch Sie unsere Trauer teilen

Mit Bestürzung reagierten auch die SWR1 Hörerinnen und Hörer auf die überraschende Todesnachricht.

"Du hast immer den richtigen Ton gefunden und egal wo du jetzt bist - "Bloß kein Stress." Viel Kraft der Familie, Freunden und Kollegen und den vielen Hörern da draußen... Ich werde dich vermissen."
(Armin Brinzing)

"Lieber Thomas, du bist jetzt auf der anderen Seite des Weges, jetzt kannst du Freddie Mercury in Ruhe erklären, warum du immer den Raum verlassen hast, wenn in der SWR1 Hitparade Queen gelaufen ist. Es fällt schwer, aber ich denke an die schönen Radiomomente mit dir. Ruhe in Frieden"
(Reiner Kluge)

"Ich bin einfach nur traurig und sprachlos. Bin mit ihm aufgewachsen. Er hat sich bei seinen Hörern nie aufgedrängt. War ein großer und toller Moderator für mich!"
(Volker Musicman)

"Eine Stimme, die mich das ganze Leben begleitet hat, ist viel zu früh verstummt. Mach's gut, Thomas Schmidt."
(Andreas Schimming)

"Erst neulich habe ich mich gefreut dass Thomas mit seiner markanten Stimme und seinem Witz mich fast mein ganzes Leben begleitet hat und noch immer begleitet...so viele schöne Erinnerungen...Mein aufrichtiges Beileid seiner Familie und der SWR-Familie! Pass auf Dich auf Thomas"
(Joerg Weindl)

"Unendlich traurig. Die schöne Samtstimme und der feine, süffisante Humor... mein Mitgefühl für Familie, Freunde und dem Team."
(Annette Himmelreich)

"Das tut richtig weh, ich mochte seine Stimme, seinen Musikgeschmack. Er kam auch aus dem POTT, Samstags 8 Uhr morgens war Pflicht SWR1 zu hören ....RIP hoffentlich im Rockhimmel" 
(Klaus Tyderle)

Erfinder der längsten Hitparade der Welt

Zwei geniale Radioköpfe, eine verrückte Idee: 1989 wollten Thomas Schmidt und Stefan Siller die längste Hitparade der Welt im Radio senden - zwei Moderatoren verlassen für 5 Tage nicht das Studio und senden rund um die Uhr eine Hörerhitparade. Damit waren die legendären Top1000X geboren.

Ebenso legendär wie die erste Hitparade: die spontan geplante Abschlußparty im Park der Villa Berg. 11.000 Hörerinnen und Hörer kamen, das hatten Thomas Schmidt und Stefan Siller so nicht erwartet.

»Meine Lieblingsgeschichte von ihm: zu Top1000X-Zeiten musste er mal eine Platte abspielen, die fürchterlich geknackt und gesprungen ist, so dass ausgeblendet werden musste. Schmidts Kommentar: 'Dabei hat der Tontechniker nur dort aufgelegt, wo ich mit dem Schraubenzieher das Kreuz hingemacht hab ...'
War einfach ein wahnsinnig cooler, kreativer und legendärer Moderator ...«

SWR1 Hörer Clemens Gramespacher

30 Jahre später: In "SWR1 Leute Live" blicken Schmidt und Siller noch einmal auf Hitparaden-Historie zurück.

Dauer

»Es fällt einfach nur schwer zu glauben dass Sie nicht mehr da sind! Vielen Dank für Ihre Stimme, ihre Empathie, ihre ansteckende Ruhe und Ihre Fähigkeit Menschen zu vereinen. Danke dass ich Ihnen zuhören durfte!«

SWR1 Hörer Oliver Mais
STAND