Glückliches Pärchen am Strand im Urlaub (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

AKTUELLE STUDIE Die Holidaily-App

In den letzten zwei Jahren wurden Urlauber gesucht, die die Smartphone-App Holidaily testen wollten. Nun zeigen die Auswertungen überraschende Ergebnisse, z.B. dass die Länge des Urlaubs keinen Einfluss auf das Wohlbefinden hat.

Mit kleinen Übungen mehr Erholung

Ein Forscherteam aus Deutschland, Holland und Finnland untersucht, wie Erholung über den Urlaub hinaus erhalten bleiben kann. Hierzu wurde ein Erholungstraining entwickelt, die Holidaily 2.0 App. Gestresste Berufstätige sollen mithilfe dieser App dabei unterstützt werden, Erholung über den Urlaub hinaus auch im Alltag zu erleben. Holidaily begleitet Urlauber bei den Urlaubsvorbereitungen, während des Urlaubs und besonders in der Zeit danach. Sie bietet täglich eine kleine Auswahl an Übungen, sogenannte „Dailys“. Wer regelmäßig übt, erfährt dabei einiges über seine persönlichen Stärken und Schwächen beim Erholen und sammelt Punkte. Damit sorgt er dafür, dass es seinen virtuellen Urlaubsbegleitern Holidave und Holidaisy gut geht.

Holidaily-Nutzer können besser "abschalten"

Erste Ergebnisse einer Vergleichsstudie haben gezeigt, dass Holidaily-Nutzer im Vergleich zu einer Wartekontrollgruppe in vielen Bereichen die Nase vorn haben. So gelingt es ihnen nach dem Urlaub leichter, sich nach Feierabend gedanklich von der Arbeit zu distanzieren als Teilnehmern, die die App nicht genutzt haben. Auch die Burnout-Symptomatik ist nach dem Urlaub deutlich geringer für Studienteilnehmer, die regelmäßig Dailys durchgeführt haben.

Auch wenn die App sich spielerisch zeigt, ist der Hintergrund ernst zu nehmen. Erholung im Alltag spielt eine wesentliche Rolle beim Schutz gegen die gesundheitsschädlichen Wirkungen von chronischem Stress.

Frau steht mit ausgestreckten Armen auf einer Blumenwiese. (Foto: Colourbox, Model Foto: Colourbox.de -)
Model Foto: Colourbox.de -

»Im Urlaub bekommen wir meist wieder Lust auf Erholung, eine toller Startpunkt, um danach mehr Erholung in der stressigen Berufsalltag zu bringen.«

Christine Syrek, Professorin für Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Es werden weiterhin Studienteilnehmer gesucht

Interessierte können die Erholungs-App im Rahmen eines Forschungsprojektes kostenfrei nutzen. Urlauber, die Interesse daran haben, die App kennenzulernen, sind eingeladen, sich über die Studie zu informieren und sich für eine Teilnahme zu registrieren.

STAND