Kind spielt auf Game Boy (Foto: imago stock&people -  imago/Thomas Eisenhuth)

Konsolen-Klassiker feiert Jubiläum Game Boy wird 30 Jahre alt

Vor 30 Jahren begann der Siegeszug des Game Boy von Nintendo. Am 21. April 1989 kam die tragbare Spielekonsole in Japan auf den Markt.

In Europa war der Game Boy erst später zu haben - hier war es dann am 28. September 1990 soweit. Der Game Boy wurde weltweit über 118 Millionen Mal verkauft.

Game Boy und Tetris (Foto: imago - imago images/Thomas Eisenhuth)
imago - imago images/Thomas Eisenhuth

Game Boy und Tetris im Paket

Anfangs gab es die Konsole zusammen mit dem Spiel Tetris, das sich zum Klassiker entwickelte. Das Puzzlespiel wurde zum meistverkauften Computerspiel der Geschichte. Das Prinzip ist simpel: herabfallende geometrische Figuren müssen so platziert werden, dass sie in eine Lücke passen.

Grauer Kasten mit roten Knöpfen

Der Gameboy war einfach gehalten: ein grauer Kasten mit Steuerkreuz, zwei roten Buttons und zwei weiteren Tasten. Darüber ein kleines Schwarz-Weiß-Display mit grünem Hintergrund. Doch mehr brauchte es nicht für Tetris und die nach und nach dazu kommenden Spiele. Dazu gehören unter anderem Super Mario Land, Pokémon oder Legend of Zelda.

1998 kam dann der Game Boy Color auf den Markt – auf dem Display hielten Farben Einzug. 2004 wurde der Game Boy dann vom Nintendo DS abgelöst.

STAND