Fisch in einem Netz aus Aquakultur (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Fisch aus Aquakultur So erkennen Sie nachhaltigen Fisch im Supermarkt

AUTOR/IN
Dauer

Etwa jeder zweite Fisch, der auf der Welt gegessen wird, ist nicht mehr frei im Meer oder in Seen herumgeschwommen, sondern stammt aus Aquakultur. Also aus Becken oder Teichen, in denen die Fische von Menschenhand eingesetzt und gemästet werden. Aquakultur ist wichtig, um die Fischbestände im Meer zu schonen, sagen die Einen. Sie ist nichts anderes als Massentierhaltung unter Wasser und hat häufig katastrophale Folgen für die Umwelt, sagen die Anderen. Als Kompromiss gilt deshalb Fisch aus nachhaltiger und ökologischer Aquakultur.

AUTOR/IN
STAND