Bitte warten...
SWR1 Thema heute

25.04.2019: Der Social Media-Wahn Bloggen, posten, selbstdarstellen

"Influencer" werden sie genannt: Menschen, die ihre Lebenswelt vor uns allen im Netz ausbreiten und unser Verhalten dadurch beeinflussen (engl.: to influence). Die Kritiker sagen zu ihnen: "überschätzte Selbstdarsteller". Wie immer man über die Selbstdarstellung im Netz denkt: Unsere Online-Welt ist fest im Griff von Social Media und den Menschen, die ganz genau wissen, wie sie diese Plattformen am besten nutzen können - egal, ob professionell oder mit Katzenbildchen und Fotos von der Feierabend-Pizza.

Wobei die Welt von Social Media auch eine andere Seite hat als Schminktipps&Co: eine handfeste politische Seite. Ex-US-Präsident Barack Obama hat die sozialen Medien als erster im Wahlkampf so richtig genutzt, der Twitter-Daumen von US-Präsident Trump ist berühmt-berüchtigt und sorgt regelmäßig für hitzige Diskussionen. Verschwörungstheoretiker haben in den sozialen Medien eine Möglichkeit gefunden, ihre "Blase" weltweit zu vergrößern. Politischer und religiöser Fanatismus: im Netz perfekt aufgestellt. Auch das gehört zur "Selbstdarstellung im Netz".