STAND
AUTOR/IN

Vor 30 Jahren wurde ein Mädchen geboren, das mal extrem berühmt werden sollte: Taylor Swift. Heute feiert der Popstar seinen Geburtstag – und kann sich vor Preisen, Aufmerksamkeit und Geld kaum retten.

Taylor Swift im Musikhimmel

In welchem Moment weiß eine junge Sängerin, dass sie es geschafft hat? Wie wär‘s damit: Wenn sie im Wembley Stadion vor 60.000 Zuschauern auftritt. Und wenn dann auch noch ein Gastmusiker aus dem Bühnenboden hochfährt – wie ein Stripper aus der Torte – und der heißt Robbie Williams. Dann hat sie es geschafft, oder?


Ist genau so passiert bei Taylor Swifts letzter Tournee. Die übrigens, ganz nebenbei, die umsatzstärkste Konzerttournee der amerikanischen Musikgeschichte war.

Sie knackt sämtliche Rekorde

Taylor Swift räumt bei den American Music Awards ab (Foto: dpa Bildfunk, Chris Pizzello)
25. November 2019: Die US-Sängerin Taylor Swift hat bei der Verleihung der "American Music Awards" abgeräumt. Swift gewann bei der Gala in Los Angeles insgesamt fünf Preise, unter anderem die Auszeichnung als Künstlerin des Jahrzehnts und für "Lover" als das beliebteste Album des Jahres. Damit überholte die Musikerin den 2009 verstorbenen "King of Pop" Michael Jackson, der mit 24 American Music Awards bislang der Rekordhalter gewesen war - denn sie hat nun insgesamt 28 der Trophäen. Chris Pizzello

Taylor Swift war im vergangenen Jahr auch die bestverdienende Musikerin der Welt. Da braucht man kaum erwähnen, dass der Alltag von Taylor Swift außergewöhnlich ist.

»Mein Leben ist überhaupt nicht normal. Deshalb gehe ich auf Instagram. Und wenn ich da sehe, wie irgendeine Emma aus Philadelphia von ihrem Schultag erzählt, dann hilft mir das! Nur deshalb macht mich die Abnormalität meines Lebens nicht völlig fertig.«

Taylor Swift

Die Abnormalität ihres Lebens

Dabei hat sie für dieses Leben hart gearbeitet. Taylor Swift kommt aus Pennsylvania, die Eltern sind gehobene Mittelschicht. Und wie romantisch: Sie haben eine Weihnachtsbaumschule. Darum geht’s auch in Taylor Swifts aktueller Weihnachtssingle:

Der frühe Erfolg

In diesem Umfeld schreibt Taylor Swift ihre ersten Songs, sie lernt Gitarre spielen und sehr früh schon will sie Musikerin werden. Weil sie Country-Musik super findet, versucht sie es in Nashville Tennessee – der Hochburg für Country Musik. Als sie kaum 14 ist, bekommt sie ihren ersten Plattenvertrag. Mit 16 bringt sie ihr erstes und schon erfolgreiches Album raus.

…und der Wunsch danach, zufrieden zu sein

Seitdem gehts immer nur bergauf für Taylor Swift. Sodass sie sich für ihren Geburtstag nicht mehr Erfolg, nicht mehr Geld und auch nicht mehr Aufmerksamkeit wünscht. Der amerikanischen Zeitschrift People hat sie gerade gesagt:

»Ich will mich wegen meines Körpers nicht stressen, will mich wegen der Charts nicht stressen, will mich wegen der Leute nicht stressen. Du musst die Dinge hinter dir lassen, die dir nicht guttun. Das ist etwas, was wir alle tun sollten, wenn wir älter werden.«

Taylor Swift
STAND
AUTOR/IN