STAND
AUTOR/IN

Patrick Swayze hätte Jennifer Grey noch so schön aus dem See nahe "Kellerman's" heben können: Ohne die richtige Musik wäre es nur eine müde Badeparty geworden. Gleiches gilt für den unheilverkündenden "Imperial March" aus Star Wars. Darth Vader wirkt mit dieser Musik viel bedrohlicher, als wäre er zu "Ding dong, die Hex' ist tot" einmarschiert. Die richtige Filmmusik trägt viel dazu bei, ob ein Film erfolgreich wird oder nicht.

Titanic / Celine Dion: "My heart will go on"

Niemals ist ein Schiff akustisch so eindrucksvoll in den Fluten des Nordatlantiks versunken wie zu dem Song von Celine Dion. Dafür gab es sogar den Oscar. Das Geheimnis liegt aber auch in einer Tasse schwarzem Kaffee. Die hat Celine Dion vor der Aufnahme getrunken, und das ließ das Vibrato in ihrer Stimme noch ein wenig schneller werden als üblich. Kaffee sei Dank! Oder: Der Soundtrack mit dem Verwöhnaroma…

Sollten Sie nach so viel Dramatik etwas zu Entspannung brauchen: Es gäbe da auch noch eine etwas andere Version…

The Blues Brothers / Blues Brothers: "Everybody needs somebody to love"

So viel Blech war selten: Als der Film 1980 Premiere feiert, pflastern Autoleichen seinen Weg. 103 Autos werden für diesen Film zu Schrott gefahren. Den Großteil davon bilden allein 60 ausrangierte Polizeifahrzeuge. Der Soundtrack allerdings kommt seit 40 Jahren glattpoliert und völlig ohne Beulen aus den Boxen….

Spiel mir das Lied vom Tod / Ennio Morricone: "The man with a harmonica"

Mit einem kleinen Irrtum: Denn das "Lied vom Tod" gibt es im eigentlich Sinne gar nicht. Der Track mit der sägenden Mundharmonika heißt "The man with a harmonica". Die entfaltet aber immer dann eine tödliche Wirkung, wenn Charles Bronson sie als "Mundharmonika-Mann" spielt. Hier wird schnell klar: Tritt aus meinem Schatten, sonst…

Dirty Dancing / Jennifer Warnes & Bill Medley: "The time of my life"

Die Hebefigur aus dem Film hat jeder mindestens einmal mit dem Partner geübt! Unser Vorschlag: Lassen Sie es andere für sich machen! Unter "Dirty Dancing Lift" finden Sie einige Versuche von anderen im Netz. Den Lift direkt am Original-Schauplatz des "Kellerman's" machen zu wollen, ist nur dann ratsam, wenn Sie ihn bereits perfekt beherrschen. Der See ist stellenweise ausgetrocknet und füllt sich nur langsam wieder auf…

Und wenn Sie einmal selbst sehen wollen, wie die Lodge "mit See" (oder was davon blieb) heute aussieht: HIER finden Sie das Bild

Star Wars / John Williams: "Main Theme"

Mit dem Umweg durch dunkles Wasser: Für Steven Spielberg komponierte John Williams die Filmmusik zu "Der weiße Hai". Dafür gab es den ersten Oscar für Williams. Spielberg empfahl Willams an George Lucas weiter. Der brauchte Filmmusik für den ersten Film seiner Krieg der Sterne-Saga. Williams kam, sah und komponierte: 1978 gab es einen weiteren Oscar – u.a. für die Hymne, die auch heute noch jeden ehrfürchtig in den Kinosessel nagelt…

Der König der Löwen / Elton John: "Can you feel the love tonight"

Ein Soundtrack, für den Elton John eher achselzuckend seinen ersten Oscar entgegennahm. Warum? Er hatte für "König der Löwen" u.a. auch den Song "Circle of Life" komponiert. Seiner Meinung nach wäre dieser Song der stärkere gewesen, und hätte den Oscar verdient. Nun ja, ein bisschen Schwund ist halt immer. Oder einfach gesagt: Mimimi…