Vom Musical-Klassiker zur Fußball-Hymne

Die Geschichte von "You'll never walk alone"

STAND
AUTOR/IN

Traurige Meldung aus der Musikwelt: Der Sänger Gerry Marsden ist tot. Marsden hat in den 60er Jahren das Lied zum Hit gemacht, das heute in vielen, vielen Fußballstadien gesungen wird: "You'll never walk alone". Wir klären, wie der Song zur Hymne wurde - und woher er eigentlich stammt.

Wie wurde "You'll never walk alone" zu DEM Fußball-Hit?

Das weiß man gar nicht mit endgültiger Sicherheit. Ziemlich sicher scheint, dass die Fans des FC Liverpool als erste "You’ll never walk alone" im Stadion gesungen haben. Obwohl auch schon Fans von Glasgow und Fulham gesagt haben: "Nein, WIR waren das!".

Die Legende aus Liverpool

Am schönsten ist auf jeden Fall diese Legende aus Liverpool: In den 60er Jahren wurden in englischen Fußballstadien schon aktuelle Hits gespielt. Und darunter eben auch der Nummer 1-Hit der Liverpooler Band Gerry and the Pacemakers. Dabei soll einmal die Lautsprecheranlage ausgefallen sein. Und da haben die Stadionbesucher dann eben allein weitergesungen, a cappella: „You’ll never walk alone“.

"You'll never walk alone" ist eine fette Scheibe Schmalz

Man mag das sehen wie John Lennon - oder auch nicht. Aber die Botschaft "Du bist nie allein" beschwört natürlich bestens das Wir-Gefühl unter Fußballfans. Und Fans anderer Vereine in der ganzen Welt haben die Hymne für sich übernommen, oft erst Jahrzehnte später. Bei den deutschen Bundesligavereinen wohl am größten zelebriert: im Stadion von Borussia Dortmund.

Das Gefühl, wenn Zehntausende auf den Rängen dieses Lied singen, hat der große niederländische Fußballer Johan Cruyff sehr treffend beschrieben:

Die Liverpooler Fans haben mir Schauer über den Rücken gejagt. Eine Menge von 40.000 Menschen wurde eine Kraft hinter ihrer Mannschaft.

Sander Hoogendorns Corona-Initiative Alle Radiosender spielen gleichzeitig "You'll Never Walk Alone"

Radiomoderator Sander Hoogendoorn hat Radiosender in Europa dazu aufgerufen, am Freitag (20. März) um 8.45 Uhr den Song "You'll Never Walk Alone" gleichzeitig zu spielen. SWR1 war natürlich mit dabeI!  mehr...

Und woher stammt das Original?

"You'll never walk alone" stammt aus dem 1945 uraufgeführten Musical "Carousel". Geschrieben haben es die Broadway-Legenden Richard Rogers und Oscar Hammerstein II. Erzählt wird die Geschichte eines Karussellarbeiters, der aus finanzieller Not einen Raubüberfall begeht - er will für die Zukunft seiner Frau und ihres ungeborenen Kind sorgen, doch er stirbt dabei.

"You'll never walk alone" wird im Musical zweimal gesungen - einmal, um die Frau zu ermutigen, über den Tod ihres Mannes hinweg zu kommen, und ein zweites Mal im Finale, bei der Schul-Abschluss-Feier der dann 15-jährigen Tochter.

Der Songtext

When you walk through a storm
Hold your head up high
And don't be afraid of the dark.

Wenn Du durch einen Sturm gehen musst
tu es mit hoch erhobenem Haupt
und fürchte Dich nicht vor der Dunkelheit

At the end of a storm
There's a golden sky
And the sweet silver song of a lark.

Wenn der Sturm sich legt
erwartet Dich ein goldener Abendhimmel
und der süße, glockenhelle Gesang einer Lerche

Walk on through the wind
Walk on through the rain
Though your dreams be tossed and blown.

Lauf weiter, durch den Wind
Lauf weiter, durch den Regen
Auch wenn Deine Träume gebeutelt werden

Walk on, walk on
With hope in your heart
And you'll never walk alone.

Lauf weiter, mit Hoffnung im Herzen
und Du wirst Deinen Weg niemals alleine gehen müssen

Hits & Storys Spannende Geschichten zu den größten Hits aller Zeiten

Wussten Sie, dass ABBA bis heute keinen Cent an "Chiquitita" verdient? Oder dass Kate Bush nicht von falsch ausgesprochenen Gewürzen, sondern geheimnisvollen Aliens und Regenmaschinen singt in "Cloudbusting"? SWR1 Hits&Storys ist immer für eine Überraschung gut!  mehr...

Die Musik in SWR1 Die größten Hits aller Zeiten

Phil Collins, Sting, Beatles, Rollings Stones, Herbert Grönemeyer und viele mehr: Die größten Interpreten aller Zeiten spielen die größten Hits aller Zeiten in SWR1.  mehr...

STAND
AUTOR/IN