Metal-Band trifft Sinfonieorchester

Neues Metallica-Album: S&M2

STAND
AUTOR/IN

20 Jahre nach ihrem Live-Album S&M ("Symphony and Metallica") haben Metallica erneut ein Konzert zusammen mit dem San Francisco Symphonieorchester gespielt. Die Kombination von Orchester und Metal funktioniert auch diesmal wieder gut.

Metallica haben alleine schon ordentlich Dampf. Das kombiniert mit den fast 80 Musikern des San Francisco Symphonieorchesters ist beeindruckend.

Kenner des ersten Albums werden sofort merken, dass S&M2 mit den selben zwei Instrumentalstücken beginnt wie das Konzert vor 20 Jahren. Schon daran ist zu erkennen: Metallica wollen das Rad nicht neu erfinden. Viel mehr ist die Auswahl der Lieder auf S&M2 ein Best of und besteht aus einer Mischung von Songs, die bereits auf dem ersten S&M Album waren (u.a. "Nothing Else Matters", "Enter Sandman", "For Whom the Bell Tolls") sowie späteren und damit neuen Songs mit Orchesterbegleitung (u.a. "Moth Into Flame", "The Day That Never Comes", "All Within My Hands").

Metallica spielen ein Konzert zusammen mit dem San Francisco Symphonieorchester. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Everett Collection)
Everett Collection

Der Klang von S&M und S&M2 ist unterschiedlich. Hatte man beim ersten Album das Gefühl das Konzert vor der Bühne zu verfolgen, klingt es jetzt so, als wäre man selbst mitten auf der Bühne. Das hängt sicherlich mit einer in 20 Jahren weiterentwickelten Technik zusammen, ist aber auch Geschmackssache, ob einem der "dichtere" Sound gefällt.

Für Metallica waren die Shows am 6. und 8. September 2019 im neuen Chase Center ein Heimspiel in San Francisco (natürlich auch für das Sinfonieorchester). 40.000 Fans aus rund 70 Ländern waren mit dabei. Das macht auch optisch ordentlich was her.

Wieder mit Orchester zu spielen, empfand die Band als großen Spaß und gleichzeitig große Herausforderung. Es ist einfach etwas ganz anderes als wenn Metallica alleine spielen, sagt Schlagzeuger Lars Ulrich:

Du spielst mit anderen Musikern, die alle Notenblätter vor sich haben. Wenn du jetzt mal an einer Stelle plötzlich acht statt vier Takte spielst, wird das nicht gutgehen. Du musst dich wirklich auf dein Spiel konzentrieren, es gibt keinen Platz für impulsiven Rock’n’Roll.

Das Album bietet harten Metal und sanftere Klänge und manchen Gänsehaut-Moment. Zum Beispiel, wenn der Orchester-Bassist Scott Pingel das Solo von "(Anesthesia) - Pulling Teeth" spielt. Das Stück des früheren Metallica-Bassisten Cliff Burton, der bei einem Unfall mit dem Tour-Bus Mitte der 80er ums Leben gekommen war.

S&M2 gibt es in unterschiedlichen Versionen – von der Doppel-CD bis hin zur Deluxe-Box mit farbigen Vinyl-Platten, Notenblatt, Poster und mehr. Das ist dann für die Fans, die wirklich alles haben wollen.

Mehr zu Metallica

Videos aus dem Probenraum und eine überraschende Ankündigung Metallica lassen die Katze aus dem Sack!

Sind das schon die Proben für ein neues Album? Oder steckt etwas anderes dahinter? Metallica posten Videos aus dem Probenraum und...  mehr...