STAND

Was steckt hinter den größten Hits aller Zeiten?

Ein Feierabendsong

Del Amitri (Foto: Imago, Foto: imago, Hogreve)
Imago Foto: imago, Hogreve

Überall Stau, die Läden schließen, der Fernseher wird eingeschaltet und sonst passiert nichts. Der Song "Nothing Ever Happens" beschreibt den tristen Alltag am Feierabend. Nichts passiert und jeder Tag läuft gleich ab. In den UK-Charts erreichte "Nothing Ever Happens" Platz 11, es war der größte Hit von Del Amitri.

Die SWR1 Pop & Poesie Übersetzung:

Die Schalter sind dicht, die Beamtenarbeit ist getan.
Sekretärinnen stellen Schreibmaschinen ab und ziehen sich an.
Pförtner verriegeln das Tor.
Der Wächter kommt später vorbei.
Die Ledigen treffen sich noch auf ein Glas
und die Paare ziehen sich einen Talkshow rein.

Und alle sind einsam, heut Nacht genauso wie morgen.

„Letzte Bestellung, die Herren, wir müssen kassieren“.
Die Ampeln schalten auf rot, und wo soll man auch hin.
Um fünf geht dann schon gar nichts mehr.
„Taxi“ jedes dritte Gefährt.
Und die Leute liegen betäubt in den Betten
wie Laborversuchstiere in der Universität.

Und niemals passiert was, es passiert überhaupt nichts.
Die Nadel schwingt wieder zum Anfang des Lieds
und wir singen brav alle mit.

Und alle sind einsam, heut Nacht ganz genauso wie morgen.

Telefonwechselgeld klickert: es geht keiner dran.
Die Marsmenschen können hier landen, es ging keinen an.
Im Supermarkt drehen die Kameras täglich den gleichen
Film mit gleichen Stars. Und die Stars dieses Films werden
niemals gekillt. Wiederholung endlos, und das war’s.

Und niemals passiert was, es passiert überhaupt nichts.
Die Nadel schwingt wieder zum Anfang des Lieds
und wir singen brav alle mit.

Und alle sind einsam, heut Nacht ganz genauso wie morgen.

Plakatwände preisen Produkte, die gar keiner braucht.
Ein Meck’rer aus Manchester jammert im Brief
übers schlechte Programm im TV.
Und Computerterminals zeigen Gewinne der
Aktien von Kupfer und Blei.
Derweil kaufen US-Firmenleute Van Goghs für den
Preis eines Hospitals ein.

Und niemals passiert was, es passiert überhaupt nichts.
Die Nadel schwingt wieder zum Anfang des Lieds
und wir singen brav alle mit.

Und niemals passiert was, es passiert überhaupt nichts.
Um sechs werden sie Synagogen abbrennen
und wir machen alles brav weiter wie vorher.

Und alle sind einsam, heut Nacht ganz genauso wie morgen.

Übersetzungen von A-Z SWR1 Pop & Poesie

Die Melodie ist im Kopf, aber was wird bei diesen Hits eigentlich gesungen und um was geht es? In SWR1 Pop & Poesie übersetzen wir für Sie die größten Hits aller Zeiten.  mehr...

Pop & Poesie im Programm von SWR1 Wir suchen Ihre Song-Geschichten

SWR1 übersetzt auch Ihre größten Hits: Schreiben Sie uns, welches Lied Sie gerne übersetzt haben wollen, warum es Ihnen soviel bedeutet und was Sie damit verbinden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN