Leonard Cohen: "Songs of Leonard Cohen" (1967) Einer der bedeutendsten Songwriter der Popmusik

Eigentlich wollte er gar kein Musiker werden. Dennoch gilt Leonard Cohen als einer der bedeutendsten Songwriter der Popmusik.

Seine größten Hits

Am 21. September wäre Leonard Cohen 85 Jahre geworden. Seine Hits kennt wohl jeder: "Suzanne", "So Long, Marianne" und "Hallelujah"

"Suzanne" und "So Long, Marianne" finden sich gleich auf seiner ersten LP "Songs of Leonard Cohen". 1967 erschien das Debütalbum. Und Cohen nahm es eigentlich nur auf, um sein Leben zu finanzieren.

Leonard Cohen bei einem Konzert (Foto: Imago, imago/Philippe Gras)
Imago imago/Philippe Gras

Aus Hydra in die weite Welt

Zuvor schlug sich der Sohn einer wohlhabenden Familie als Schriftsteller durch, erlangte so in seinem Heimatland Kanada erste Erfolge. Cohen lebte auf der griechischen Insel Hydra und lernte dort die Norwegerin Marianne Ihlen und ihr kleines Kind kennen. Nach einem Jahr der Trennung, in dem Marianne zurück in ihre Heimat gezogen war, schrieb Cohen ihr ein Telegramm:

"Habe ein Haus. Alles was ich brauche ist meine Frau und ihren Sohn. Leonard."

Leonard Cohen

Die beiden verbrachten glückliche Jahre auf Hydra, doch den Künstler zog es weiter in die große weite Welt, um neue Inspiration zu finden. Zum Abschied schrieb Cohen ihr das Lied "So Long, Marianne". Es wurde einer seiner größten Hits.

Doch Marianne sollte nicht die einzige Frau bleiben, die Cohen auf seinem Debütalbum "Songs of Leonard Cohen" anschmachtet.

Eine einzigartige Stimme und tiefgründige Texte

Einen Plattenvertrag bekam er schon nach wenigen Auftritten angeboten. Die Plattenfirma schätzte vor allem Cohens einzigartige Stimme und seine tiefgründigen Texte.

Mit Bob Dylan und Simon & Garfunkel war er mit anderen bedeutenden Singer/Songwritern bei Columbia Records in bester Gesellschaft.

Mit Produzent John Simon war sich Cohen in puncto Sound doch zunächst uneinig. Simon hätte gerne mit großer Band aufgenommen, doch Cohen setzte sich durch. "Songs of Leonard Cohen" ist spärlich instrumentiert. Im Mittelpunkt stehen Cohens Stimme und Gitarre.

Album mit Gold ausgezeichnet

In seinem Heimatland Kanada und in Europa verkaufte sich das Album gut. Cohen erlangte schnell Kultstatus. In den USA hingegen verlief es zunächst schleppend. Erst 1989, also 22 Jahre nach der Veröffentlichung, wurde das Album mit Gold ausgezeichnet. Auch in Deutschland erreichte "Songs of Leonard Cohen" Gold-Stauts.

Der größte Hit aus Cohens erstem Album dürfte wohl "Suzanne" sein. Suzanne gab es wie Marianne wirklich. Und sie verbrachte mit Cohen einige Zeit in Montreal. Zu einer festen Partnerschaft kam es jedoch nie.

STAND