STAND

Wussten Sie, dass AC/DC selbst einen Diktator umhaut? Dass die Band "Boston" zuerst nur ein großer Schwindel war? Oder dass ABBA bis heute keinen Cent an "Chiquitita" verdient?

Mit AC/DC gegen einen Ex-Diktator

Lange haben die USA Manuel Noriega, den Diktator von Panama, unterstützt. Weil er aber in Drogengeschäfte verstrickt ist, lassen sie ihn fallen und marschieren nach Panama ein. Noriega fliegt im Dezember 1989 in die vatikanische Botschaft in Panama-Stadt. Die sind alles andere als begeistert und stecken den Ex-Diktator in ein gerade einmal vier Quadratmeter großes Zimmer. Ergeben will er sich aber trotzdem nicht.

Deshalb packt das US-Militär Lautsprecher aus und dreht sie voll auf: Erst mit 80er Jahre Pop – dann mit Hardrock. Noriega hält die Dauerbeschallung nicht aus. Der bekennende Opernfan erleidet Höllenqualen – denn besonders oft lässt das Militär "Highway to Hell" von AC/DC laufen… Das haut den stärksten Ex-Diktator um. Nach ein paar Tagen gibt er entnervt auf - AC/DC sei Dank…

Eine erfundene Band für einen Plattenvertrag

Der Gitarrist und Keyboarder Tom Scholz würde alles tun für einen Plattenvertrag. In den 70ern arbeitet er tagsüber als Ingenieur bei Polaroid in Bosten, nach Feierabend nimmt er in seinem Hobby-Keller ganz alleine Songs auf. Alle Instrumente spielt er selbst ein – und überzeugt tatsächlich eine Plattenfirma. Er bekommt einen Vertrag. Aber die Plattenfirma wird irgendwann misstrauisch; sie will seine Band bei einem Vorspiel sehen. Tom Scholz gerät in Panik – er hat keine Band! Das war doch alles nur gefaked!

Schnell trommelt Scholz ein paar Kumpels zusammen. Die proben einen einzigen Song von ihm. Das Vorspiel läuft prima, die Plattenfirma ist beruhigt. Tom Scholz auch. Das Resultat: Er liefert aus seinem Hobbykeller heraus eines der erfolgreichsten Debüt-Alben aller Zeiten; mehr als sechs Millionen Mal verkauft es sich. Und das ist die Entstehungsgeschichte der Band "Boston". 

Ein Hit exklusiv für UNICEF

Am 10. Januar 1979 lädt die UNO in New York zu einem Konzert ein, dass weltweit ausgestrahlt wird. Es treten Stars auf wie die Bee Gees, John Denver oder auch Rod Stewart. Der Anlass: Die Superstars sollen Geld sammeln für UNICEF. Speziell EIN Lied wird zur Geld-Druckmaschine für Unicef. Denn an dem Song "Chiquitita" hat die schwedische Band ABBA bis heute keinen Cent verdient. Ursprünglich war der Song dazu gedacht, die Band im spanischsprachigen Raum populärer zu machen. "Chiquita" heißt übersetzt "das kleine Mädchen" – Chiquitita ist noch ein bisschen jünger und noch ein bisschen süßer.

Mit Hits in Spanien und Süd-Amerika kann man eigentlich viel Geld verdienen. Aber dann kommt die Einladung von UNICEF. Normalerweise spenden Künstler in einem solchen Fall den Erlös auf die Zeit befristet, in der der Song in den Charts ist, in denen sie also das meiste Geld damit verdienen würden. ABBA treten dagegen alle Rechte komplett an UNICEF ab. Egal, wann und wo das Lied gespielt wird – die Tantiemen gehen für immer an UNICEF. Bis heute – und bis in alle Ewigkeit. Und sowas ist ziemlich selten im Show-Geschäft.

Ohne die Bee Gees im "Night Fever“

Als der Film "Saturday Night Fever" 1977 das erste Mal in den USA in die Kinos kommt, fällt er kaum auf. Er ist nämlich ab 18. Erst als "Saturday Night Fever" eine Jugendfreigabe erhält, sind die Kinos voll. Alle tanzen auf die Musik der Bee Gees, alle wollen so tanzen können wie John Travolta.

Die Weltpresse will von ihm wissen, wie es war, auf diese Musik zu tanzen. Mit seiner Antwort verblüfft er alle: Er habe auf völlig andere Musik getanzt, hauptsächlich Boz Scaggs und Stevie Wonder. Die Musik der Bee Gees kommt nämlich erst nach dem Dreh bei der sogenannten "Post-Production“ dazu. Und das beweist: Wenn der Rhythmus stimmt, tanzt Travolta alles weg - egal ob Bee Gees oder nicht…

Ihre Musik kam erst nach Drehschluss dazu John Travolta tanzte nie zu den Bee Gees!

Die Welt ist eine Kugel. Und im Jahr 1977 könnte man meinen: Die Welt ist eine Disco-Kugel. Jeder will so tanzen können wie John Travolta. Alle sind im Fieber - im „Saturday Night Fever“. Jeder tanzt auf die Musik der Bee Gees. Es gibt aber eine Ausnahme. Und die ist ziemlich verblüffend. Die Ausnahme heißt „John Travolta“. - Klingt verrückt - ist aber so! Die ganze Geschichte hat Adrian Beric aus der SWR1-Musikredaktion TAKE Meine Güte, Hollywood! Wer soll schon dieses Hollywood verstehen. Als der Film „Saturday Night Fever“ das erste Mal in den USA rauskommt, fällt der kaum auf. Der Grund ist ziemlich verrückt. Der Film ist nämlich ab 18. Jaja, ab 18! Will man gar nicht glauben. Ist aber so. Das wird erst später geändert. Und als der Film dann eine Jugendfreigabe erhält, sind die Kinos plötzlich rammelvoll. Und alle tanzen auf die Musik von den Bee Gees. John Travolta gibt jede Menge Interviews. Und die Weltpresse ist völlig verdattert. Alle wollen von Travolta wissen, wie es denn so war, auf die Musik der Bee Gees zu tanzen. Seine Antwort: „Bee Gees? Kenn ich nicht. Okay, kenn ich schon. Aber ich hab auf völlig andere Musik getanzt. Hauptsächlich Boz Scaggs und Stevie Wonder. Als wir gedreht haben, waren die Jungs noch gar nicht dabei!“ - Die Bee Gees kommen tatsächlich erst ins Spiel als der Film schon komplett abgedreht ist - während der sog. „Post-Production“. Und das beweist: Wenn der Rhythmus stimmt, tanzt Travolta alles weg - egal ob Bee Gees oder nicht… Abmod: Aber WIR spielen jetzt die Bee Gees. Und vielleicht juckt's jetzt bei Ihnen zu Hause so sehr im Tanzbein, dass Sie sich sagen: „Das muss unbedingt mit rein in die SWR1-Hitparade!“. - Na dann, einfach jetzt abstimmen: unter SWR1.de oder in der SWR1-App  mehr...

"I am Sailing" handelt von Heimweh Rod Stewart floh vor dem britischen Spitzensteuersatz!

Es ist kein Geheimnis – aber Cover-Songs sind tatsächlich oft erfolgreicher und besser als die Originale. Ein berühmtes Beispiel kommt von Rod Stewart.  mehr...

"Am Fenster" gewinnt in Griechenland "Goldene Schallplatte" DDR-Band "City" landet internationalen Hit

Eine DDR-Band landet in den 70er-Jahren einen Riesen-Hit. Und zwar sowohl im Osten als auch im Westen. 1980 wird das Lied sogar in Griechenland ein Überraschungs-Hit. Was meinen Sie, welche Band war das? Welche DDR-Truppe landet ausgerechnet in den griechischen Charts ganz weit oben? – Bevor Sie jetzt lange überlegen: Das war "City" mit dem Kult-Song "Am Fenster".  mehr...

Als der Song im Radio läuft, gibt es noch keine Single "Verdamp lang her" bringt Plattenfirma in Bedrängnis

Einer der berühmtesten Songs von BAP ist "Verdamp lang her“. Heute ist das ein echter Klassiker. Die Entstehung des Songs war aber alles andere als einfach.  mehr...

US-Militär setzt "Highway To Hell" als Waffe ein Musik von AC/DC haut sogar einen Diktator um!

Keine SWR1-Hitaparade ohne AC/DC. Die Jungs aus Australien waren und sind immer noch Kult. Die müssen einfach mit rein. – Und wo wir gerade von „Kult“ sprechen: Es gibt eine ziemlich verrückte Geschichte rund um die Hard-Rock-Band. Die hat mit einem Diktator zu tun – mit dem Vatikan – und mit psychologischer Kriegsführung. Die Geschichte hat mittlerweile Kult-Status. – Was ist da nochmal genau passiert? Adrian Beric aus der SWR1 hat die Hintergründe.  mehr...

Erst eine zweite Version des Songs von Little Richard wird zum Hit "Tutti Frutti" war der Plattenfirma zu anzüglich!

Er ist einer der größten Legenden der Rock 'n' Roll-Musik: Little Richard. Der Musiker starb Anfang Mai 2020 im Alter von 87 Jahren – und bis zuletzt wirkte er trotz seines hohen Alters sehr jugendlich. Mit 22 hatte er seinen Durchbruch. "Tutti Frutti" wirkte vom Text her zwar harmlos – die Ursprungsversion war aber alles andere als jugendfrei!  mehr...

Alle acht Bandmitglieder bezogen regelmäßig "unemployment benefit" UB 40 benannte sich nach Formular für Arbeitslosengeld

Der legendäre Song "Red, red wine" von UB 40 ist eigentlich ein Coversong. Das Original kennt nur kaum einer. Auch die Jungs von UB40 wussten nicht, von wem das Original tatsächlich kam! Dabei mussten die ja Tantiemen an diesen Unbekannten zahlen...  mehr...

Partyhit von Prince kommt mitten im Kalten Krieg raus "1999" handelt von Angst vor dem Atomkrieg

Manche Songs werden einfach komplett falsch verstanden! "Born in the USA" z.B. ist kein patriotischer Song – das ist ein amerika-kritisches Lied. – "White Wedding" von Billy Idol ist eigentlich kein Hochzeits-Lied, das ist ein ANTI-Hochzeits-Lied. – Und "1999" von Prince ist eigentlich kein Party-Lied. Obwohl da ja ganz explizit über eine Party gesungen wird. Die Sache hat aber einen Haken.  mehr...

Mick Jagger konnte wegen ihm nicht schlafen Keith Richards Gärtner inspirierte die Stones zu "Jumping Jack Flash"!

Manche Songs haben ja eine unglaubliche Entstehungs-Geschichte. Da kommen die banalsten Sachen zusammen – und diese banalen Sachen sorgen für Klassiker der Musik-Geschichte. Zum Beispiel beim Titel "Jumpin' Jack Flash" von den Stones.  mehr...

Die Band suchte in der Umkleide nach einem Song für’s Konzertende "Free" schrieb "All Right Now" innerhalb von nur 10 Minuten

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Aber wenn man sich mal so die Story hinter der ein oder anderen Band anguckt, dann denkt man ganz schnell: Wie kann das sein? Das sind doch echte Wunderkinder! Wie können die schon so früh so gut gewesen sein?! Ein schönes aber auch tragisches Beispiel ist die britische Band Free.  mehr...

Story um inspirierendes Konzert nur eine Urban Legend Don McLean war nicht die Inspiration zu "Killing me softly"!

Don McLean – den kennen wir alle: "American Pie" oder "Vincent" laufen ja auch regelmäßig hier bei uns in SWR1. Dieser Don McLean jedenfalls, soll angeblich die Inspiration gewesen sein zu einer der berühmtesten Balladen der Popmusik: "Killing me softly" von Roberta Flack. Der Gag bei der Sache: Die Geschichte, die da erzählt wird, stimmt wohl nicht. Aber Don McLean glaubt selbst immer noch dran. Wie konnte das passieren?  mehr...

Ein Millionen-Hit für UNICEF An "Chiquitita" verdient ABBA keinen Cent

10. Januar 1979. New York. UNO-Vollversammlung. Normalerweise immer eine ziemlich ernste Sache. Aber in diesem Januar 1979 ist etwas anders als sonst. Denn ausnahmsweise geht es nicht um Politik – es geht um Kinder. Die UNO lädt ein zu einem Konzert, das weltweit ausgestrahlt wird. Große Namen sind damals dabei – Leute wie die Bee Gees, John Denver oder auch Rod Stewart. Der Anlass: Die Superstars sollen Geld sammeln für UNICEF. Das machen sie auch. Aber es gibt eine Besonderheit: Speziell EIN Lied wird zur Geld-Druckmaschine für Unicef. Welches das ist, weiß Adrian Beric aus der SWR1-Musik-Redaktion…  mehr...

Der Guns 'n' Roses Sänger heißt eigentlich William Bruce Bailey Der Name Axl Rose ist ein Anagramm für "Oralsex"!

Was war noch mal ein "Anagramm"? Ganz einfach: Wenn Sie bei einem Wort Buchstaben vertauschen und es kommt ein anderes Wort dabei raus. Das ist ein Anagramm. Und Guns 'n' Roses Sänger Axl Rose hat sich ein ganz besonders delikates herausgesucht.  mehr...

Er war vom Rockstar-Leben genervt und wollte sich einmauern Pink Floyd-Sänger Roger Waters hat mal einen pöbelnden Fan angespuckt!

Pink Floyd ist eine Band, die muss man nicht mehr groß vorstellen. Aber die Entstehung des Kult-Albums "The Wall", die lohnt es sich zu erzählen. Denn speziell ein Ereignis ist da wohl der Auslöser gewesen.  mehr...

Das hat zumindest Bob Marleys Ex Esther Anderson behauptet Ist "I Shot The Sherriff" ein Song über Verhütung?

Bob Marley galt als jemand, der nichts gegen Groupies und One-Night-Stands hatte. Elf leibliche Kinder hat er offiziell anerkannt. Manche sagen, es könnten doppelt oder dreimal so viele sein!  mehr...

Die Geschichte der Hitparade

1989 - 2019 | Hitparade 30 Jahre Ihre größten Hits - Das Video

Und sie läuft und läuft und läuft: Seit inzwischen drei Jahrzehnten ist sie eine Institution in Baden-Württemberg. Die SWR1 Hitparade! Jedes Jahr im Herbst ist es wieder soweit. Ganz Baden-Württemberg fiebert mit und zählt gemeinsam den Countdown.  mehr...

30 Jahre SWR1 Hitparade - History Geschichten, die Sie so noch nie gehört haben

Die Macher der SWR1 Hitparaden erzählen Geschichten, die Sie so noch nie gehört haben: Wie schwierig es war mit DT64 zu senden oder wie gefährlich es war Stimmkarten aus Sarajevo zu holen.  mehr...

Die SWR1 Hitparade feiert Geburtstag Eine Multimedia-Zeitreise

1989 starteten Thomas Schmidt und Stefan Siller einen Weltrekord: Die bisher längste Hitparade. 30 Jahre lang wächst die SWR1 Hitparade und ist nicht zu stoppen! Kommen Sie mit auf eine Reise durch die besten Hitparaden-Jahre.  mehr...

Hitparaden-Historie 30 Jahre SWR1 Hitparade

Bereits 30 Jahre lang stimmen Hörer ab und begleiten dann tage- und nächtelang das Ergebnis der jeweiligen SWR1 Hitparade. Das sind Traditionen, die gepflegt werden wollen. Aber was war eigentlich in welchem Jahr?  mehr...

Kurz und knapp | Alle Listen zum Download Einblick in die Hitparaden und Hitlisten

In 30 Jahren gab es über 20 Radio-Hitparaden in Baden-Württemberg. Alle Listen und Informationen kurz und knapp zu der jeweiligen Hitparade gibt es hier ...  mehr...

30 Jahre Hitparade auf einen Blick Die Top-Hits und Überraschungen

Seit über 30 Jahren stimmen die Hörer regelmäßig über ihre Lieblingsongs ab. Zeit einmal einen Blick auf die Entwicklung der Top-Plätze der Hitparade zu werfen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN