Überbackene Filderkraut Krostini (Foto: SWR, Foto: trickytine)

SWR1 Pfännle 2019 – Menü der Saison Überbackene Filderkraut Krustini

Der Apfel und das Filderkraut sind alte Bekannte, ebenso Weißbrot und Käse. Alle
zusammen ergeben herrlich knusprige Krüstel, an denen man sich leicht die Finger verbrennt, weil man es nicht abwarten kann.

Zutaten für ca. 15-20 Baguettescheiben:

  • 120 g Sauerkraut aus dem Glas oder der Dose, gut abgetropft
  • 200 g Schmand oder Sauerrahm
  • 150 g Frischkäse
  • 1/2 Apfel, grob geraspelt
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 80 g Allgäuer Bergkäse oder Löwentaler, geraspelt
  • 1 Ei
  • 2 EL Meerrettich
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Honig
  • Prise Salz und Pfeffer
  • Schnittlauch, in Röllchen geschnitten
  • 15-20 Scheiben Brot (z.B. Seelen, Baguette)

Zubereitung

Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Sauerkraut ausdrücken und grob schneiden. Dann mit Schmand, Frischkäse, Ei, grob geraspeltem Apfel, Käse, Senf, Honig und dem Meerrettich vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und großzügig auf die Brotscheiben verteilen. Die Brotscheiben auf ein Backofengitter legen und im vorgeheizten Backofen (Umluft 220°C) ca. 12-15 Minuten goldgelb backen. Vor dem Servieren mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Eberhard Braun kocht Filderkraut-Kustini (Foto: SWR, trickytine)
trickytine

Tipp

Wer möchte, gibt noch Speckwürfel in die Creme.
Etwas Currypulver gibt eine feine orientalische Note.

KOCH/KÖCHIN
STAND