Bitte warten...

Bus nach Brüssel Kein Durchkommen am Maschendrahtzaun

Auf einen Kaffee mit dem baden-württembergischen Europaminister

In der Landesvertretung wartete Baden-Württembergs Europaminister Peter Friedrich auf die Gewinner - mit Kaffee.
Europa ist für Baden-Württemberg wichtig, da sind sich hier alle einig. Ob Forschungsgelder oder Gelder für das Austauschprogramm Erasmus - Baden-Württemberg profitiert in vielerlei Hinsicht von Europa, erklärte Friedrich.


Keine Marionette von Lobbyisten

Heide Rühle (Grüne) hat ihre Schränke schon leer geräumt. Es ist ihre letzte Amtszeit. Auch sie durften die Gewinner löchern. Rühle findet in Brüssel kann man vieles bewegen - auch fürs Ländle mit seinen vielen Mittelständlern. Sie ist im Ausschuss Binnenmarkt und Verbraucherschutz. Als Marionette von Lobbyisten sieht sie sich nicht.


Zu Fuß zu Evelyne Gebhardt (SPD)

Allerdings: Füße hoch war nur kurz angesagt. Denn: wir mussten zur Landesvertretung laufen. Für unseren "Bus nach Brüssel" gab es auch kein Durchkommen. Dort haben wir dann gegen 14.30 Uhr Evelyne Gebhardt von der SPD getroffen.

Die Kandidaten konnten ihr eine halbe Stunde lang Fragen stellen. Die EU ist auch für BW wichtig, erklärte Evelyne Gebhardt. Sie ist im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz. Roaming Gebühren, Sicherheit von Kinderspielzeug - für sie Beispiele, die zeigen, dass der Bürger von der EU profitiert.


Die Alternative zum "Mid-Day-Briefing"

Alternative gefunden: Füße hoch! Zeit für eine kurze Pause!



Kein Durchkommen am Maschendrahtzaun

Eigentlich wollten wir zu einem "Mid-Day-Briefing"der EU-Kommission zu aktuellen Entscheidungen. Sprich die Presse wird über Initiativen und Entscheidungen informiert, die in der Kommissionssitzung am Vormittag beschlossen wurden. Wie gesagt - eigentlich. Aber: wir blieben am Maschendrahtzaun hängen! Auch das ist Brüssel. Kein Durchkommen für uns, sondern nur für diejenigen mit Polizei-Eskorte.

Am Mittwoch war nämlich der Afrika EU-Gipfel. Das heißt rund 90 Delegationen sind von rund 400 Polizisten auf Motorrädern eskortiert worden. Wir mussten leider draußen bleiben ...


Aktuell in SWR1