Hauptjury

Interview mit Anna Dushime

STAND
AUTOR/IN

Die Journalistin und Autorin Anna Dushime ist Mitglied der Jury des Deutschen Dokumentarfilmpreises 2021. Im Interview mit Franziska Lange erzählt sie, warum bei ihr alle Dokumentarfilme Emotionen ausgelöst haben.

Anna Dushime ist in Ruanda geboren, in Großbritannien zur Schule gegangen, hat im Ruhrgebiet Abitur gemacht und in den Niederlanden studiert. Danach verschlug es sie nach Berlin, wo Stationen bei ResearchGate und BuzzFeed folgten.

Seit September 2019 ist sie Redaktionsleiterin bei der Berliner Produktionsfirma Steinberger Silberstein, die u.a "Browser Ballett" und "Aurel" für funk, ARD und ZDF produziert. Sie ist leidenschaftliche Podcasterin ("Hart Unfair", "1000 erste Dates", "NotAufnahme", uvm.) und beschäftigt sich darin mit den Themen Politik, Popkultur, Dating und Diversität. Ihre taz Kolumne "Bei aller Liebe" erscheint alle zwei Wochen.

STAND
AUTOR/IN