STAND
REDAKTEUR/IN

Rechtsextremismus in Deutschland. Dieses Thema finde sich in vielen Familien wieder, sagt Filmemacher Frank Geiger.

Zusammen mit Mohammad Farokhmanesh hat Frank Geiger den Dokumentarfilm „Kleine Germanen“ mit realen und animierten Szenen erstellt.

„Ich wurde von meinem Opa abgerichtet wie ein Hund. Alles Fremde musste ich hassen und das Buch 'Mein Kampf' auswendig lernen.”

Elsa aus dem Film

Der Regisseur möchte vermitteln, dass Rechtsextremismus „keine exotische Sache” sei, sondern Leute wie „dich und mich“ betreffe – ein schmaler Grat im Leben eines Menschen.

„Ich hab’ Onkels gehabt, Opas gehabt, wo ich sagen würde: Die waren nicht alle lupenreine Demokraten.”

Frank Geiger

Geiger spricht von einer „Krise unserer Demokratie”, weil Menschen Orientierung suchten und sich abgehängt fühlten.

Bei den Dreharbeiten habe ihn am meisten das Interview mit einem Ehepaar strapaziert: bis hin zu körperlichen Auswirkungen - warum, das erzählt er oben im Video.

Nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2020 Kleine Germanen

Kinder, die in einem demokratie-feindlichen Umfeld aufwachsen und nach Prinzipien rechtsextremer Ideologie erzogen werden.  mehr...

Mehr zum SWR Doku Festival

SWR Doku Festival Interviews mit den Filmschaffenden

Autoren, Regisseurinnen und Dokumentarfilmer erzählen über ihre Dokumentarfilme. 12 Filme waren für den Deutschen Dokumentarfilmpreis nominiert, drei für den Musik-Dokumentarfilmpreis.  mehr...

SWR Doku Festival 2020 Trailer zu nominierten Filmen

Beim SWR Doku Festival 2020 waren 12 Filme für den Deutschen Dokumentarfilmpreis nominiert und drei für den Musik-Dokumentarfilmpreis. Hier sehen Sie Trailer dazu.  mehr...

Das meint die Jury - was meinen Sie? Was ist ein guter Dokumentarfilm?

Filme sind Geschmackssache. Die Jury des SWR Doku Festivals hat jedoch eine genaue Vorstellung davon, was einen guten Dokumentarfilm ausmacht.  mehr...

Deutscher Dokumentarfilmpreis Nominierte und Preise beim SWR Doku Festival 2020

Fast alle nominierten und Gewinner-Dokumentarfilme waren hier zwischen dem 1. und 3. Juli 2020 zu sehen. Aus rechtlichen Gründen dürfen sie nicht mehr gezeigt werden. Die Preisverleihungen und Interviews mit Filmschaffenden laden weiterhin zum Schauen ein.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN