Bitte warten...
1/1

SWR-Doku-Festival 2019

Workshops, Festivalfilme und intensive Gespräche

In Detailansicht öffnen

„Das Private ist politisch“ ist das Motto der diesjährigen SWR Doku Festvals. Im Kino haben die Zuschauer die Qual der Wahl aus über 50 langen Dokumentarfilmen.

„Das Private ist politisch“ ist das Motto der diesjährigen SWR Doku Festvals. Im Kino haben die Zuschauer die Qual der Wahl aus über 50 langen Dokumentarfilmen.

Schülerinnen und Schüler ab der 3. Klasse nehmen an Workshops, Projekten und Filmvorführungen teil und lernen unter anderem den Umgang mit Kamera, Mikro und Gestaltung eigener Beiträge.

Nach den Vorführungen stehen die Filmemacher dem Festivalmoderator Max Moor Rede und Antwort.

"Hautnah und zum Anfassen" - das ist für Filmemacher und Besucher das Besondere des Festivals.

Vier Tage ist die Stuttgarter Königsstraße die Doku-Festival-Meile.

An allen Tagen finden Diskussionen und Gespräche in der "Doku-Lounge" statt.

Schauspieler Walter Sittler mit seiner Frau Sigrid Klausmann-Sittler, die zur Festival-Jury 2019 gehört.

Dreharbeiten für den Festivalfilm...

Moderatorin Susan Christely im Gespräch mit Festivalleiter Goggo Gensch.

Die Filmemacherinnen von "Was kostet die Welt" im Gespräch mit Susan Christely.

Die bunten Plakate machen es sichtbar: An vier Tagen zeigt sich im Stuttgarter Metropol Kino die Vielfalt des diesjährigen Doku-Festivals.

Auch hartgesottene Dokumentarfilm-Fans dürfen mal schwach werden ;-)

Schüler treffen sich in der Stuttgarter Königsstrasse, um an dem Workshop "Poket Doku" teilzunehmen.

"Pocket Doku - Dokumentarfilm aus der Hosentasche": Bei dem Workshop erlernen Schüler das Filmen mit Smartphone oder Tablet.

"Pocket Doku - Dokumentarfilm aus der Hosentasche": Bei dem Workshop erlernen Schüler das Filmen mit Smartphone oder Tablet - und werden gleich noch vom Festival-Drehteam gefilmt!

In der Doku-Lounge finden die ganze Woche über Veranstaltungen auch für Kinder statt.

Am Samstagvormittag können die Ergebnisse der "Pocket Doku Workshops" auf großer Leinwand im Doku-Kino bewundert werden.

Die Lesejury der Stuttgarter Zeitung könnte auch hier anwesend sein: das sind ganz "normale" Leser, die sich bereit erklärt haben, gemeinsam während des Festivals alle nominierten Dokus anzuschauen, und zum Schluss über den Preis der Stuttgarter Zeitung abzustimmen.

Für welche Doku sie sich wohl entschieden haben?