Bitte warten...

28.06.2019 14:30 Uhr Metropol 3 The whale and the raven

Außer Konkurrenz – freier Eintritt für angemeldete Schulklassen

Eine Walforscherin und ein Walforscher auf einer unbewohnten Insel an der Westküste Kanadas. Ein Fjordsystem und Naturparadies als Zufluchtsort für Orcas, Buckel- und Finnwale. Mittendrin eine Kleinstadt, von der aus Gas auf Supertankern nach Asien exportiert werden soll.

Und ein indigenes Dorf, dessen Bevölkerung gespalten ist: Das Territorium und die darin lebenden Tiere schützen? Oder dem Druck der Industrie nachgeben? Was die Tanker für die Wale bedeuten werden, ist nicht absehbar. Nah dran an dem Walforscher Hermann Meuter und der Walforscherin Janie Wray gibt der Film einen tiefen Einblick in ein einzigartiges Biotop und dessen menschliche und nicht-menschliche BewohnerInnen.

Mirjam Leuze, M.A. Studium der Ethnologie und Theater- Film und Fernsehwissenschaft in Köln und Bischkek/Kirgisistan. Seit 2003 freiberuflich tätig als Journalistin, Filmemacherin und Trainerin für Participatory Video. Ihr erster langer Dokumentarfilm „Flowers of Freedom“ feierte auf der Berlinale 2014 Premiere und war nominiert für den Fair bindet Award und den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis 2016. Mit ihrer Kollegin Sandra Brandl verbindet sie nicht nur eine kreative Partnerschaft, seit 2015 produzieren die beiden auch zusammen unter dem Label TOPOS Film.


Deutschland, Kanada 2019; 101 Min.

Buch und Regie Mirjam Leuze

Kamera Sthan Merrick

Montage Sandra Brandl

Ton Andreas Hildebrandt

Original Artwork Roy Henry Vickers

Animation Elusa Chee

Produktion Busse & Halberschmidt, Cedar Island Films,

Koproduktion ZDF in Zusammenarbeit mit ARTE. National Film Board of Canada, Topos Film, Vizion

Filmförderung Film- und Medienstiftung NWR, Province of British Columbia, Film Incentive BC, Canadian Film or Video Production Tax Credit

FSK ohne Angabe