Bitte warten...

29.06.2018 17:00 Uhr Metropol 3 Hassjünger

Außer Konkurrenz

Sie waren Extremisten. Gefangene einer Ideologie, die so stark war, dass sie ihr komplettes Leben und sich selbst dafür aufgegeben haben. Dominic Schmitz und Felix Benneckenstein, ein Ex-Salafist und ein ehemaliger Neo-Nazi, reisen in HASSJÜNGER zurück in ihre Vergangenheit, als sie zu Extremisten wurden. Anhand ihrer Erfahrungsberichte stellt der Film die Fragen, die heute topaktuell sind: Warum radikalisieren sich Menschen und was führt dazu, dass Hass entsteht?

Biographie der Regisseure

Julia Knopp, geboren 1983, studierte Sport- und Germanistik in Heidelberg. Seit 2010 arbeitete sie hauptberuflich beim ZDF. Nebenher konzipierte, recherchierte und drehte sie für TV-Produktionsfirmen. Im September 2014 begann sie ein Regiestudium an der Filmakademie Baden-Württemberg, 2017 gründete sie gemeinsam mit ihrem Kommilitonen Maximilian Damm die filmkombüse, eine Produktionsfirma mit Sitz in Mannheim. Ihr Studium schloss sie 2018 mit dem Regiediplom ab.

Maximilian Damm wurde 1989 in Heidelberg geboren und arbeitet als Regisseur, Autor und Journalist. Mit 16 Jahren fing er an, für Printmedien zu schreiben, studierte anschließend Journalistik und kam währenddessen erstmals mit dokumentarischem Film in Berührung. Seitdem realisiert er dokumentarische Filme und Beiträge, unter anderem für ZDF, SWR und 3Sat. Im Jahr 2014 schloss er ein Aufbaustudium im Fach Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg an.

Filmdaten

Deutschland 2018; 60 Min.
Buch und Regie: Julia Knopp, Maximilian Damm
Kamera: Steve Schick
Montage: David Jasim
Ton: Claudio Demel
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg, Koproduzent der SWR, in Kooperation mit der filmkombüse
FSK: Ohne Altersbeschränkung