ZINDER (Foto: SWR, Erik Winker/Corso Film)

Nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2022

Zinder

STAND

Ein aufwühlender Film, der den Gründen für die rohe Brutalität krimineller Banden in Zinder im westafrikanischen Staat Niger nachspürt. Und die Perspektivlosigkeit der jungen Menschen dort thematisiert.

22.06.2022, 22:00 Uhr, 83 min, Cinema.

Inhaltsverzeichnis

Zinder- Filmtrailer

Zinder - Filminhalt

Zinder, Hauptstadt der Region Zinder und zweitgrößte Stadt in Niger, liegt in der Sahelzone. Im Stadtviertel Kara-Kara leben vor allem Leprakranke, Ausgegrenzte, Vergessene. Es fehlt an vielem, vor allem aber an Arbeit, Schulbildung – und Gerechtigkeit. Und es gibt gefürchtete, gewalttätige Gangs, die Palais. Regisseurin Aïcha Macky, selbst ein Kind Zinders, erzählt ihre Geschichte selbst. Und wenn wir gleich zu Beginn zwei Mitglieder der "Hitler-Gang" auf dem Motorrad mit wehender Hakenkreuzfahne durch KaraKara fahren sehen, sind wir auch schon mittendrin. Ihre Gang heißt Hitler » [...] nach einem Typen aus Amerika. Wir hörten, er sei unbesiegbar, also haben wir uns nach ihm benannt.« Freunde, Brüder, alle trainieren in ihrem Hauptquartier. Gibt es eine Schlägerei, »[...] zeigt eine Gang keinen Respekt, stürzen wir uns auf sie [...] zerstören alles und verschwinden.« Und die Frauen? Auch sie stecken in schwierigen, wenn nicht aussichtslosen Lebensverhältnissen. Macky lässt eine Prostituierte über ihre Arbeit im Rotlichtviertel sprechen. Und wenn sie alle über Gewalt sprechen, uns erzählen, wie sie zu ihren Narben gekommen sind und wir sie in Großaufnahme sehen, stockt uns der Atem. In den Gesprächen mit jedem einzelnen offenbart sich das, was fehlt, zeigen sich die Nachteile, die man hat, wenn man in diesem Viertel geboren wurde und einfach nicht aus ihm herauskommt. Deutlich wird auch die Gewalt, die man aushalten muss – denn »selbst die Polizei behandelt uns anders als andere.« Sie wollen gehört werden, den immerwährenden Kreislauf von Gewalt und Gefängnis durchbrechen. Siniya Boy, Bawo und Ramsess wagen einen Blick in die Zukunft. Mutig und selbstbewusst.

Zinder - Biografie der Regisseurin

Regisseurin Aïcha Macky (Foto: SWR, Erik Winker/Corso Film)
Erik Winker/Corso Film

Aïcha Macky (*1982, Zinder, Republik Niger) erwarb einen Master in Soziologie/Dokumentarfilm an der Gaston-Berger-Universität in Senegal und einen weiteren in Dokumentarfilm an der Saint-Louis University, USA. Zahlreiche Spiel- und Dokumentarfilme begleitete sie als Assistentin, bevor sie selbst ihren ersten eigenen, international mit über 50 Preisen gefeierten Dokumentarfilm The Fruitless Tree (2016) produzierte. Sie ist Mitglied des International Committee for African Cinematographic Heritage (CPCA). Der Kulturminister von Niger verlieh ihr den Ordre des Arts et des Lettres für ihr Engagement für das Wohlergehen des nigrischen Volkes und des Kinos.

Zinder - Credits

Filmlänge83 Minuten
Buch und RegieAïcha Macky
KameraJulien Bossé
MontageKaren Benainous
Ton Abdoulaye Adamou Mato, Matthias Hildebrandt
ProduktionCorso Film
KoproduktionPoint du Jour, Les Films du Balibari, Arte
Gefördert durchCreative Europe, Region Auvergne-Rhône-Alpes, Region Pays de la Loire
FSKKeine Bewertung

Alles zum SWR Doku Festival

Nach dem Festival ist vor dem Festival Das Festival 2022 ist vorbei, doch vieles bleibt!

Endlich wieder Filme im Kino auf großer Leinwand und mit vollem Sound! Endlich wieder ein Festival mit wirklichen Begegnungen! Das war das SWR Doku Festival 2022 als Publikumsfestival nach zwei Digital-Ausgaben.  mehr...

Deutscher Dokumentarfilmpreis 2022 verliehen Geteilter Hauptpreis für „Herr Bachmann und seine Klasse“ von Maria Speth und für „Dear Future Children“ von Franz Böhm / Preisverleihung am 24. Juni

Bei einer festlichen Veranstaltung, moderiert von Max Moor, wurde heute Abend (24. Juni 2022) in Stuttgart der Deutsche Dokumentarfilmpreis in sechs Kategorien verliehen. Jurymitglieder waren unter anderem Regina Ziegler, Gero von Boehm und Campino. Der mit 20.000 Euro dotierte, vom Südwestrundfunk (SWR) und der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH (MFG) gestiftete Hauptpreis wurde in diesem Jahr geteilt und geht je hälftig an die Filmregisseurin Maria Speth für „Herr Bachmann und seine Klasse“ und an Franz Böhm für „Dear Future Children“. Die Aufzeichnung der Preisverleihung ist in der Folgewoche auf der Website des SWR Doku Festival abrufbar.  mehr...

SWR Doku Festival 2022 - Aftermovie

SWR Doku Festival 2022 - Aftermovie  mehr...

Deutscher Dokumentarfilmpreis 2022 - Die Preisverleihung

Am 24.06.2022 wurde der Deutsche Dokumentarfilmpreis verliehen.  mehr...

SWR Doku Festival 2022 Eindrücke vom Festival

Bilder vom Festival in den Innenstadtkinos Stuttgart.  mehr...

Alle nominierten Filme

Das SWR Doku Festival findet vom 21. bis 24. Juni 2022 statt. Von Credits bis Trailer: Hier finden Sie Infos zu allen nominierten Filme für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2022.  mehr...

Reihen außerhalb der Konkurrenz

Reihen außerhalb der Konkurrenz  mehr...

Special: Film-Porträt und Friedemann Vogel live vor Ort! Friedemann Vogel - Verkörperung des Tanzes

Ein besonderer Abend beim SWR Doku Festival widmet sich dem weltbekannten Ausnahmetänzer Friedemann Vogel. Wir lernen seine persönlichen Seiten kennen in einem filmischen Porträt von Katja Trautwein. Anschließend an den Film erleben Sie Friedemann Vogel live vor Ort im Gespräch mit der Regisseurin des Films und dem Moderator Thomas Aders.  mehr...

Deutscher Dokumentarfilmpreis 2022: Die Mitglieder der Jury

Die Jury-Mitglieder 2022 stellen sich vor.  mehr...

Alle Grußworte

Winfried Kretschmann, Dr. Frank Nopper, Prod. Dr. Kai Gniffke, Prof. Carl Bergengruen, Dr. Wolfgang Kreißig, Clemens Bratzler, Eric Friedler, Dr. irene Klünder: Die Grußworte der Partner, Preisstifter und Freunde des SWR Dokufestival.  mehr...

Moderator:innen des SWR Doku Festivals

Moderator:innen des SWR Doku Festivals  mehr...

Partner des SWR Doku Festivals Partner des SWR Doku Festivals

Das sind die Partner und Preisstifter des SWR Doku Festivals.  mehr...

Doku Klasse

Medienkompetenz stärken mit Themen aus der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen – unsere Doku Klasse macht genau das. Und dazu gibt es spannende Dokus.  mehr...

Haus des Dokumentarfilms Branchentreff Dokville

Der vom Haus des Dokumentarfilms veranstaltete Branchentreff Dokville findet am 23. und 24. Juni im Hospitalhof Stuttgart sowie online statt.  mehr...

Zurück zur Startseite

SWR Doku Festival

Höhepunkt des jährlichen SWR Doku Festivals ist die Verleihung des Deutschen Dokumentarfilmpreises. Von der Nominierung bis zur Preisvergabe: Hier finden Sie alle Infos.  mehr...

STAND
AUTOR/IN