Bitte warten...

Vergiss mein nicht

Ein Film von David Sieveking

Länge: 88 Min; Produktion: Lichtblick Media GmbH/Lichtblick Film- und Fernsehproduktion/BR/ARTE/HR; Deutschland 2012

1/1

Bilder zum Film

In Detailansicht öffnen

Malte Sieveking (links angeschnitten), seine Frau, die ehemalige Sprachlehrerin Margarete "Gretel" Sieveking und ihr Sohn, der Dokumentarfilmer David Sieveking zu Hause in Bad Homburg vor der Höhe (Hessen), Deutschland 2011 "Im fortgeschrittenen Stadium ihrer Alzheimer-Demenz ist meine Mutter oft heiterer Stimmung."

Malte Sieveking (links angeschnitten), seine Frau, die ehemalige Sprachlehrerin Margarete "Gretel" Sieveking und ihr Sohn, der Dokumentarfilmer David Sieveking zu Hause in Bad Homburg vor der Höhe (Hessen), Deutschland 2011 "Im fortgeschrittenen Stadium ihrer Alzheimer-Demenz ist meine Mutter oft heiterer Stimmung."

Malte Sieveking und seine an Alzheimer erkrankte Frau Margarete "Gretel" Sieveking, Bad Homburg (Hessen), Deutschland 2011 "Nach über 40 Jahren Ehe erlebt mein Vater die Alzheimerdemenz meiner Mutter nicht nur als Belastung, sondern auch als eine neue liebevoll-intime Phase ihrer Liebesbeziehung."

Die Eltern Gretel und Malte von Dokumentarfilmer David Sieveking.

Margarete "Gretel" Sieveking mit ihrer Tochter Nadine Sieveking, Anfang der 70er, während einer 1. Mai-Demonstration in Zürich, Schweiz "Gretel hatte Anfang der 70er in ihrer radikal-politischen Phase den Spitznamen 'Mutter der Revolution', weil sie bei den Demos immer eines ihrer Kinder dabei hatte."

Filminhalt:

Aus der Tragödie meiner Mutter ist kein Kranheits-, sondern ein Liebesfilm entstanden, der mit melancholischer Heiterkeit erfüllt ist. (David Sieveking)

David Sieveking

David Sieveking

In Vergiss mein nicht beschreibt Filmemacher David Sieveking die häusliche Pflege seiner Mutter, die wie zwei Millionen andere Deutsche an Demenz / Alzheimer leidet.

Davids Eltern waren in der Studentenbewegung der Sechziger Jahre aktiv und haben eine offene Beziehung gelebt, die nun durch die Krankheit auf dramatische Weise auf die Probe gestellt wird.Die ganze Familie muss sich mit ihren schwelenden Konflikten auseinandersetzen, um zu einem neuen Zusammenhalt zu finden.