STAND

Valentin Riedl hat mit „Lost in Face“ den Förderpreis des Hauses des Dokumentarfilms gewonnen. Er ist mit 3.000 Euro dotiert.

„Lost in Face” Valentin Riedl: „Szenen, die sehr berühren“

Carlotta kann keine Gesichter erkennen. Darum dreht sich die Doku von Valentin Riedl, in die er viel Zeit und Einfühlungsvermögen investiert hat.  mehr...

SWR Doku Festival Deutscher Dokumentarfilmpreis für „Lovemobil“ und „The Cave“

Erstmals erhalten zwei Filme den Deutschen Dokumentarfilmpreis: „Lovemobil“ von Elke Margarete Lehrenkrauss und „Eine Klinik im Untergrund - The Cave“ von Feras Fayyad.  mehr...

Nominiert für den Norbert-Daldrop-Preis 2020 Lost in Face

Gesichtsblindheit: Für Carlotta sind menschliche Gesichter keine Orte des Vertrauens, sondern graue Bastionen, die verängstigen und Verwirrung stiften.  mehr...

STAND
AUTOR/IN