Bitte warten...

Dragan Wende - West Berlin

Ein Film von Dragan von Petrovic und Lena Müller

Länge: 87 Min ; Produktion: von.müller.film/RBB; Deutschland 2012

1/1

Bilder zum Film

In Detailansicht öffnen

rechts: Dragan und die Bardame Sylvia; links: im "New Eden Club"

rechts: Dragan und die Bardame Sylvia; links: im "New Eden Club"

Dragan bei der Neueröffnung des Bordells

"Willkommen" - so der junge Dragan Wende

Filminhalt:

Seit 20 Jahren hat der Exiljugoslawe Dragan Wende keinen Fuß in den Osten Berlins gesetzt. Wenn nur dieser Gorbatschow mit dem Mauerfall nicht das wunderbare Gleichgewicht der Welt, insbesondere der Dragan Wendes, zerstört hätte! Einst König der Berliner Unterwelt und halbseidenen Amüsierszene um den Ku’damm, rechte Hand des legendären Rolf Eden (der sich allerdings kaum an seinen besten Mitarbeiter zu erinnern vermag) und – die Taschen voller Westgeld – Traum aller Ostberliner Ladys, fristet er heute ein eher bescheidenes Dasein.

Lena Müller (Fotograf: Sebastian Woithe), Dragan von Petrovic

Lena Müller und Dragan von Petrovic

Zwar stilecht am Adenauerplatz in bordellrotem Plüsch und immer noch als street manager (Türsteher) diverser Nachtclubs, doch eigentlich eher einsam und auf Stütze. Und als wäre das nicht genug, kommt auch noch der filmende Neffe Vuk daher, um den Mythos des West-Onkels zu erforschen, dicht gefolgt von Vater Mile, Gastarbeiter der ersten Generation, stolzer Erbauer Westberlins und ebenfalls ein großer Freund der Mauer... Eine tragikomische Familiengeschichte zwischen Balkan und West-Berlin.
(Grit Lemke)