Bitte warten...

Nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis Sunset over Hollywood

Versteckt am Ende des Mulholland Drive nördlich von Los Angeles liegt das Altersheim der US-Filmindustrie. Einst das Rückgrat des amerikanischen Showbiz bildend, verbringen hier SchauspielerInnen, ProduzentenInnen, Tonleute, MaskenbildnerInnen und RegisseurInnen ihren Lebensabend. Aber das Alter kann den Schaffensdrang dieser vergessenen Hollywood Helden nicht bremsen. Im hauseigenen Filmstudio schreiben und produzieren sie weiterhin Filme. Von der ersten Idee bis zur Premiere begleitet unser Film sie dabei und erzählt von den Träumen und Hoffnungen jenseits des Rampenlichts.

Aber das Alter kann den Schaffensdrang der einstigen Hollywood-Heldinnen und -Helden nicht bremsen. Im hauseigenen Filmstudio drehen sie Filme, im gemeinsamen Workshop entwickeln sie Ideen, arbeiten an einer Fortsetzung von „Casablanca“ oder schreiben ihre Memoiren. Der Filmemacher Uli Gaulke hat einige der illustren Ruheständler begleitet und erzählt von ihren Erinnerungen, Träumen und Hoffnungen diesseits und jenseits des Rampenlichts: Eine bewegender, höchst unterhaltsamer Film über Freundschaft, Kreativität und die Möglichkeiten und Unmöglichkeiten der Liebe im nicht immer geradlinigen Drehbuch des Lebens...


Es sind fast vergessene größere und kleinere Stars, von denen Sunset over Hollywood erzählt und die uns die amerikanische Filmgeschichte aus ihrer ganz eigenen Perspektive persönlich erlebbar machen. Doch das Faszinierende sind nicht nur die schillernden Geschichten und Erinnerungen aus der großen Zeit des Kinos und der Studios, es ist das Hier und Heute. Denn im Mo-tion Picture Country Home wird weiter produziert, geschrieben, gedreht, gespielt und geschnitten.


Filmdaten 


Buch und Regie: Uli Gaulke
Coautor: Marc Pitzke
Coregie: Agnes-Lisa Wegner
Kamera: Axel Schneppat
Montage: Andrew Bird
Ton: Oliver Stahn
Produktion: Achtung Panda! Media / Fruitmarket Kultur & Medien
Koproduktion: Storming Donkey Productions GmbH & Co KG / SWR
Filmförderung: Film-und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen / Deutscher Filmförderfonds / Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg / Medienboard Berlin-Brandenburg
FSK 0
Deutschland 2019; 93 Min.