Deutscher Dokumentarfilmpreis 2021

Fola Dada ist Mitglied der Musikfilm-Jury

STAND

Fola Dada ist eine vielseitige Künstlerin. Die studierte Jazzsängerin hat mit Stepptanzen á la Fred Astaire begonnen und beim Vocalcoaching für die DSDS-Kandidaten Dieter Bohlens noch lange nicht aufgehört. Bei Bass-Legende Hellmut Hattler ist sie die Frontfrau für seine Band Hattler und mit ihrer eigenen Band verwirklicht sie ihre Liebe zur Soul-, Jazz- und Reggaemusik. Die SWR Big Band hat sie als Bandsängerin auserkoren und auch der Comedian Bernd Kohlhepp alias Herr Hämmerle hat sich in sie „verliebt“ und ein Programm um sie herum gestrickt. Mit Rainer Tempel singt sie einen Liederzyklus über Gedichte von Edgar Allan Poe und Emily Dickinson und mit ihrem Sophisticated Ladies Programm huldigt sie den bekannten und weniger bekannten Jazz Diven. In der deutschen Jazz- und Soulszene gibt sie zusammen mit namhaften KollegInnen in den verschiedensten Besetzungen Konzerte vor begeistertem Publikum. 

Sie ist Professorin für Jazz- und Popgesang an der Musikhochschule Mannheim und Dozentin an den Musikhochschulen Stuttgart und Nürnberg und Chefin ihrer eigenen Gesangschule Stimmwerk in Stuttgart. Sie ist dank Ihres Talents, ihrer Energie und ihrer Persönlichkeit auf vielen unterschiedlichen Gebieten zu Hause und berührt die Menschen auf vielfältige Art und Weise. 

Die Jury-Mitglieder 2021

Deutscher Dokumentarfilmpreis 2021: Die Mitglieder der Jury

Die Jury-Mitglieder 2021 stellen sich vor.  mehr...

STAND
AUTOR/IN