SWR Doku Festival: Eine ältere Filmkamera

SWR Doku Festival vom 1. bis 3. Juli 2020

Online-Festival für Dokumentarfilme und den Deutschen Dokumentarfilmpreis

Stand
REDAKTEUR/IN
Biggi Hoffmann

Das SWR Doku Festival findet in diesem Jahr ausschließlich online statt. Für Fans von guten Dokumentarfilmen gibt es besondere Highlights.

Sie berühren, geben spannende und manchmal noch nie zuvor gesehene Einblicke: Dokumentarfilme sind ein Genre, das im SWR fest verankert ist und viele Fans hat. Deshalb gibt es seit 2017 das SWR Doku Festival mit Preisverleihung.

Die besten Dokus kostenfrei online statt in Stuttgart

Normalerweise findet dieses Publikumsfestival im Stuttgarter Metropol-Kino und dem Haus der Katholischen Kirche statt. Wegen der Corona-Beschränkungen dieses Jahr ist das allerdings nicht machbar, und deshalb ist ein Online-Festival daraus entstanden: vom 1. bis 3. Juli - etwas später als der ursprünglich für Stuttgart geplante Termin.

Das außergewöhnliche Highlight wird sein, dass fast alle nominierten Dokumentarfilme während der drei Festivaltage online beim SWR zu sehen sein werden. Nach Angaben von Festivalleiterin Irene Klünder ist es „einmalig in Deutschland, die Crème de la Crème der Dokumentarfilme hier kostenfrei zeigen zu dürfen.“

15 nominierte Filme – Jury entschied in Videokonferenz

Filmemacher haben 122 Dokumentarfilme eingereicht. Die Jury traf sich in einer Videokonferenz und gab die Nominierungen bekannt. Klünder zeigt sich beeindruckt, „was für wunderbare, intensive und nachdrückliche Werke geschaffen wurden. Diese Filme erlauben den Einblick in andere Lebenswelten, fördern damit den Zusammenhalt der Gesellschaft, sensibilisieren für Ungerechtigkeit und motivieren, sich für Frieden und die Bewahrung der Natur einzusetzen“.

Preisverleihungen am 1. Juli

Zwölf Produktionen sind für den mit 20.000 Euro dotierten Hauptpreis, den Deutschen Dokumentarfilmpreis, nominiert. Zusätzlich hat eine Fachjury drei Dokumentarfilme aus dem Bereich der Musik für den Musik-Dokumentarfilmpreis 2020 vorgeschlagen. Die Preisverleihungen werden am ersten Festivalabend (1. Juli) ebenfalls online zu sehen sein.

Preise in Höhe von 33.000 Euro

  • Deutscher Dokumentarfilmpreis (20.000 Euro) - SWR und MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg
  • Dokumentarfilm aus dem Bereich Musik (5.000 Euro) - Opus GmbH
  • Preis für einen Film über Künstler*innen oder die Entstehung von Kunst (5.000 Euro) - Norbert Daldrop Förderung für Kunst und Kultur
  • Förderpreis (3.000 Euro) - Haus des Dokumentarfilms - Europäisches Medienforum e.V.

Mehr zum SWR Doku Festival

Grußwort des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann: „in unbekannte Welten eintauchen“

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hebt Dokumentarfilme hervor, denn sie „schaffen Transparenz, informieren, decken Zusammenhänge auf und liefern Denkanstöße.“

Stand
REDAKTEUR/IN
Biggi Hoffmann