Bitte warten...

SWR Symphonieorchester Haenchen dirigiert Schostakowitsch 6

Werke von Haydn, Bartók und Schostakowitsch

Veranstaltung

Datum:
Freitag, 29. März 2019
Beginn:
20 Uhr

Einführung um 19 Uhr

Ort:

Liederhalle

Beethovensaal

Berliner Platz 1-3
70174 Stuttgart

Kulturgemeinschaft

Willi-Bleicher-Straße 20
70174 Stuttgart
Telefon:
0711/2247720
Telefax:
0711/22477-23
info@kulturgemeinschaft.de
Programm:

Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 95 c-Moll Hob I: 95
Béla Bartók
Konzert für Viola und Orchester Sz 120
Dimitrij Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 54

Mitwirkende:

Antoine Tamestit, Viola
SWR Symphonieorchester
Dirigent: Hartmut Haenchen

Hartmut Haenchen

Hartmut Haenchen dirigiert


Zwischen der groß dimensionierten fünften und der pathetischen siebenten Sinfonie von Schostakowitsch nimmt die sechste eine Sonderstellung ein. Nach der Generalanklage im Prawda-Artikel "Chaos statt Musik" von 1936 änderte sich alles im Leben des bis dahin anerkannten Komponisten. Nach einer Phase der Depression folgte die vordergründig spätromantisch angehauchte fünfte Sinfonie. Aber die Oberfläche, der erste Eindruck sind nie Maßstab für Schostakowitsch. Dann die sechste Sinfonie 1939, die die Erwartungen von Zuhörern wie Kritikern betrog. Und wieder, wie so oft in der Musikgeschichte, weisen veränderte Formen und Strukturen in die Zukunft. Hier die Dreisätzigkeit, die autonome Sinfonik, die Harmonik der Terzverwandtschaften, das große Largo zu Beginn, länger als die beiden Folgesätze zusammen, Klage und ruhige Pastorale zugleich.