Bitte warten...
1/1

Premiere von Alban Bergs "Lulu" im Theater Bremen

Lulu reloaded: Neufassung des 3. Aktes von Detlef Heusinger

In Detailansicht öffnen

Als eines der wichtigsten Musiktheaterwerke des 20. Jahrhunderts gilt Alban Bergs "Lulu". Und das, obwohl der 3. Akt durch den plötzlichen Tod des österreichischen Komponisten unvollendet geblieben ist. Detlef Heusinger, Komponist, Gitarrist und künstlerischer Leiter des SWR Experimentalstudios, hat nun eine Neufassung des 3. Aktes komponiert.

vorne: Sami Similä (Aujust, Schigolchs Gehilfe), Marysol Schalit (Lulu), hinten: Josef Mücksch (Gitarre), Claudio Otelli (Dr. Schön/Jack the Ripper), Thorwald Jørgensen (Theremin)

Als eines der wichtigsten Musiktheaterwerke des 20. Jahrhunderts gilt Alban Bergs "Lulu". Und das, obwohl der 3. Akt durch den plötzlichen Tod des österreichischen Komponisten unvollendet geblieben ist. Detlef Heusinger, Komponist, Gitarrist und künstlerischer Leiter des SWR Experimentalstudios, hat nun eine Neufassung des 3. Aktes komponiert.

vorne: Sami Similä (Aujust, Schigolchs Gehilfe), Marysol Schalit (Lulu), hinten: Josef Mücksch (Gitarre), Claudio Otelli (Dr. Schön/Jack the Ripper), Thorwald Jørgensen (Theremin)

Am Theater Bremen hatte am 27. Januar nun die Berg‘sche Oper mit der Neufassung des 3. Aktes Premiere und Uraufführung zugleich.

Marysol Schalit (Lulu), Claudio Otelli (Dr. Schön/Jack the Ripper)

Detlef Heusinger will die Oper auch kompositorisch ins 21. Jahrhundert transferieren. Eines der neuen Elemente, abgesehen von Live-Elektronik (SWR Experimentalstudio, Lukas Nowok), ist eine Bühnenmusik, bestehend aus mit E-Gitarre, Theremin und Synthesizer.

vorne: Marysol Schalit (Lulu), Sami Similä (Aujust, Schigolchs Gehilfe), hinten: Chris Lysack (Alwa), Loren Lang (Schigolch), Hyojong Kim (Prinz von Uahubee), Nathalie Mittelbach (Gräfin Geschwitz), Claudio Otelli (Dr. Schön/Jack the Ripper), Josef Mücksch (Gitarre), Thorwald Jørgensen (Theremin), Ernst Surberg (Synthesizer)

Detlef Heusinger: "Es geht um Konflikte zwischen Männern und Frauen, und letztlich um die vielen Facetten des Menschseins."

Marysol Schalit (Lulu)

Weitere Vorstellungen: 29.1., 9.2., 15.2., 20.2., 28.2., 2.3., 24.3., 7.4.
Mehr Infos beim Theater Bremen

Marysol Schalit (Lulu), Birger Radde (ein Tierbändiger/Ridrigo, ein Athlet), Ensemble