Bitte warten...

18. bis 21. Oktober | Programm Donaueschinger Musiktage 2018

Neue Musik unterliegt einem ständigen Wandlungsprozess. Sie reagiert auf das aktuelle Zeitgeschehen. Komponist*innen entwickeln ihre Strategien und ihre Klangsprache in der Auseinandersetzung mit einem Sujet, einer Fragestellung, einer musikalischen Idee. In diesem Jahr spielen zum Beispiel Roboter und die Medienarchäologie eine Rolle, Filterblasen und öffentliche Gewalt. Die Komponist*innen setzen sich also mit sozialen, technischen, gesellschaftlichen Entwicklungen auseinander. Sie reflektieren die Gegenwart und schaffen ein Korrektiv mit den Mitteln der Musik. Die Konzerte, Diskussionen und Klanginstallationen der diesjährigen Musiktage verheißen ein spannendes und abwechslungsreiches Programm.

Björn Gottstein

Björn Gottstein

New Music is subject to a process of continuous change. It reacts to current events. Composers develop their strategies and their sonic language through an engagement with a subject, an angle of enquiry or a musical idea. This year this involves robots and media archeology, filter bubbles and public violence. Composers engage with interpersonal, technical or societal developments. They reflect on the present day and thus create a corrective by musical means. The concerts, discussions and sound installations of this year’s festival promise an exciting and varied programme.

Björn Gottstein
Künstlerischer Leiter der Donaueschinger Musiktage