Bitte warten...

JACK Quartet

Das JACK Quartet ist das jüngste Streichquartett innerhalb der QuARDITTIade. Trotz seiner noch jungen Karriere konnte das Ensemble bereits nachdrücklich auf sich aufmerksam machen. Die “New York Times“ sprach von "instinktiv aufregenden Interpretationen”, der “Boston Globe“ von “explosiver Virtuosität”, die “Los Angeles Times“ von “umwerfend gut” und Alex Ross vom “New Yorker” begeisterte sich an der “wunderschönen Härte” ihrer Xenakis-Interpretationen. Mit der Gesamtaufnahme der Streichquartette von Iannis Xenakis war JACK in den Bestenlisten der “Los Angeles Times”, des “Boston Globe”, “New Yorker”, “NPR” und der “Time Out” New York.

Das JACK Quartet konzentriert sich auf die Interpretation zeitgenössicher Musik, kann sich allerdings auch für Bearbeitungen von Musik außerhalb des geläufigen Streichquartettrepertoires begeistern, so zum Beispiel für Werke von Guillaume de Machaut, Girolamo Frescobaldi und Josquin des Préz. Bei neuen Kompositionen strebt das Ensemble eine intensive Zusammenarbeit mit den Komponisten an. Bislang arbeitete man gemeinsam mit Helmut Lachenmann, György Kurtág, Matthias Pintscher, Toshio Hosokawa, Wolfgang Rihm, Elliott Sharp, Beat Furrer, Caleb Burhans und Aaron Cassidy. Deren Werke konnte das Ensemble bereits bei vielen namhaften Veranstaltern wie dem Muziekgebouw aan 't IJ (Niederlande), Festival Internacional Cervantino (Mexiko), Wigmore Hall (England), den Wittener Tagen für neue Kammermusik, den Darmstädter Ferienkursen und dem Arcana Festival (Österreich) präsentieren.

Die Erfahrungen, die die Mitglieder des JACK Quartet – allesamt Abgänger der Eastman School of Music in New York – bei Kursen mit dem Arditti Quartet, Kronos Quartet, Muir String Quartet und Mitgliedern des Ensemble Intercontemporain sammeln konnten, gibt es weiter u.a. bei Workshops für junge Komponisten wie z.B. an der Columbia University, New York University, University of Huddersfield, Northwestern University, University of Illinois in Urbana-Champaign, University of Victoria, University of Iowa und der University of Washington. Darüber hinaus engagiert sich das JACK Quartet bei zahlreichen Education Projekten mit Musik der Zeit.