Bitte warten...

Volleyball | Bundesliga MTV Stuttgart weiter in der Erfolgsspur

Die Volleyball-Frauen des MTV Stuttgart bleiben auch im vierten Bundesliga-Spiel der Saison ungeschlagen. Gegen den VfB Suhl siegte der MTV mit 3:1-Sätzen.


Die Stuttgarterinnen zeigten im ersten Satz eine starke Leistung. Vorne am Netz spielte die Mannschaft von Trainer Guillermo Naranjo Hernandez ihre Qualitäten sehr gut aus. Mit druckvollen Schlägen setzten die Stuttgarterinnen immer wieder Nadelstiche. Doch auch defensiv agierte der MTV sehr präsent und erspielte durch eine ausgezeichnete Blockarbeit mehrere Punkte. So ging der erste Satz souverän mit 25:14 an die Heim-Mannschaft.

Stuttgart in Satz zwei und drei mit Problemen

Im zweiten Satz bekam Stuttgart vermehrt Probleme. Viele technische Fehler in den eigenen Reihen nutzte der Gegner zu leichten Punkten. Dazu verloren die Angriffsschläge ihre Wirkungskraft und Suhl schaffte den Satzausgleich (20:25).

Die Gastgeberinnen mussten hart um ihren Sieg kämpfen, denn auch im dritten Satz lief nicht alles perfekt. In der entscheidenden Phase spielten sich die Stuttgarterinnen aber einen Vorsprung heraus und gewannen Satz drei mit 25:20. Im vierten Durchgang zeigte Stuttgart dann wieder ähnlich wie im ersten Satz eine souveräne Leistung und minimierte die Fehlerquote. Mit 25:13 wurde auch der vierte Satz und damit das Spiel gewonnen. Der MTV Stuttgart bleibt durch den Sieg gegen Suhl in der Volleyball-Bundesliga ohne Punktverlust.

Renkema zurück auf dem Feld

Ein besonders Spiel war es für die Kapitänin Kim Renkema. Die Niederländerin in Diensten des MTV konnte in den vergangenen Wochen nur sporadisch Volleyball spielen, ein Virus hatte die Top-Spielerin außer Gefecht gesetzt. Nun feierte sie gegen den VfB Suhl ein starkes und vor allem erfolgreiches Comeback.