Bitte warten...

Turnen | Bundesliga Elisabeth Seitz führt Stuttgart erneut zum Titel

Ohne Training aber mit einem fehlerfreien Auftritt hat Elisabeth Seitz den MTV Stuttgart erneut zum Titel geführt. Im Finale in Ludwigsburg setzte sich das Team gegen die TG Karlsruhe-Söllingen durch.

xx

Die Turnerinnen des MTV Stuttgart haben am Samstag ihren sechsten deutschen Meistertitel in Folge gewonnen. Die Mannschaft um die WM-Turnerinnen Tabea Alt, Elisabeth Seitz und Kim Bui blieb auch beim DTL-Finale vor 3.000 Zuschauern in der Ludwigsburger MHP Arena ungeschlagen und hielt mit 207,65 Punkten die TG Karlsruhe-Söllingen (204,40) von Weltmeisterin Pauline Schäfer in Schach.

Die Chemnitzerin turnte nach einem einwöchigen Bundeswehr-Lehrgang neben Sprung nur am Stufenbarren, wo sie allerdings stürzte. Ihr Parade-Gerät Schwebebalken ließ sie sogar ganz aus. Für Stuttgart war es insgesamt die elfte Meisterschaft der Vereinsgeschichte.

Mannheim muss sich Steglitz geschlagen geben

Dritter in Ludwigsburg wurde die TSG Steglitz. Das Überraschungsteam der Saison turnte sich am Ende mit 188,85 Punkten sogar noch vor die TG Mannheim (185,45). Beste Turnerin des Tages war die Ludwigsburgerin Tabea Alt, die 53,75 Punkte zum Ergebnis der schwäbischen Erfolgsriege beitrug.

Die Steglitzerin Michelle Timm wurde nach einem zweiten Platz im Finale Topscorerin der Saison. Am Morgen hatte die Versammlung der Vereinsvertreter der Frauen entschieden, die Einführung des bereits beschlossenen und auch bei den Männern geturnten Scoresystems um ein Jahr auf 2019 zu verschieben.