Bitte warten...

TSG 1899 Hoffenheim | Julian Nagelsmann Deutschlands jüngster Bundesliga-Coach wird 30

Nun hat auch Julian Nagelsmann die 3 vorne: Am Sonntag, den 23. Juli, feiert der Coach der TSG 1899 Hoffenheim seinen 30. Geburtstag. Für ihn selbst spielt das runde Jubiläum jedoch keine große Rolle.


"Die 30 ist im Grunde nur eine Zahl", sagte Nagelsmann im SWR-Interview: "Vielleicht geht damit ja ein Lebensabschnitt zu Ende und ein neuer beginnt, aber im Grunde ist das für mich nichts bedeutendes." Wichtiger ist dem jungen Trainer, dass seine Mannschaft im Trainingslager in Windischgarsten/Österreich gut mitzieht.

Shootingstar der Trainerszene

Der Shootingstar der Trainerszene hat die Hoffenheimer innerhalb von knapp eineinhalb Jahren vom Abstiegskandidaten in der Bundesliga zum Champions-League-Qualifikanten geformt. "Trainer des Jahres 2016" (Deutscher Fußball-Bund), "Trainer der Saison" (Spielerwahl des Fachblatts "kicker") - Nagelsmann steht derzeit im Rampenlicht. Das weckt auch bei anderen Klubs Begehrlichkeiten.

Nagelsmann hat jüngst seinen Vertrag in Hoffenheim bis 2021 verlängert. Was nicht bedeuten muss, dass er über die Saison 2017/18 hinaus bleibt. Die Kraichgauer haben mit dieser Unterschrift lediglich demonstriert: Wer ihn haben will, der muss ihn erst einmal bei uns raus kaufen. Eine Ausstiegsklausel ist sicher fixiert, auch wenn so etwas nicht öffentlich gemacht wird. Der Chefcoach selbst sagte: "Das bedeutet für die Spieler auf jeden Fall Sicherheit, dass ich nächstes Jahr und noch ein paar Jahre in Hoffenheim bleibe."

Mit seinen 30 Jahren steht er bald in der Champions-League-Qualifikation an der Seitenlinie der Hoffenheimer. Die Vorfreude bei Nagelsmann ist groß: "Ich sehe das als Belohnung für die letzte Saison. Wir haben ein Jahr lang hart dafür gearbeitet - jetzt wollen wir auch die Qualifikation überstehen und in der Champions League mitmischen."