Ernährungsberaterin Dr. Mareike Großhauser (Foto: SWR)

Sport | Ernährung Sport-Ernährung: Vegan - und trotzdem Spitze?

AUTOR/IN

Immer mehr Spitzensportler stellen ihre Ernährung um und verzichten auf tierische Produkte. Nur ein Trend oder eine nachhaltige Entwicklung?

"Ja, es gibt einen Trend", sagt die Ernährungsberaterin Dr. Mareike Großhauser dem SWR. Auch Spitzensportler und -sportlerinnen stellen vermehrt von fleischhaltiger auf pflanzliche Ernährung um. Warum? "Es gibt ein verstärktes Bewusstsein dafür und der Athlet achtet verstärkt auf die Qualität, die auf seinem Teller landet", beobachtet Großhauser, die seit fünf Jahren auch Athleten am Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland berät.

Vorteile veganer Ernährung liegen im Blut

Nicht jeder Spitzensportler verzichtet zu 100 Prozent auf tierische Lebensmittel. Tennisprofi Novak Djokovic etwa bezeichnet sich als "Veganer, der auch Fisch ist". Dennoch: Athleten wie Daniel Didavi, Fußballprofi vom VfB Stuttgart, Grand-Slam-Gewinnerin Venus Williams oder auch Schwimmer Marco Koch setzen schwerpunktmäßig auf pflanzliche Ernährung.

Die Vorteile liegen für Dr. Mareike Großhauser auf der Hand, bzw. liegen im Blut. "Muskeln werden besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt", sagt die Ernährungsberaterin. Denn Gemüse- und Getreideprodukte verbessern durchaus die Fließeigenschaften des Blutes und schützen die körpereigenen Zellen darüberhinaus mit Antioxydantien vor Schädigungen.

Auch falsche vegane Ernährung ist möglich

Kann sich ein Sportler auch falsch vegan ernähren? Ja, sagt die Wissenschaftlerin, zum Beispiel wenn der Energiebedarf nicht ausreichend gedeckt wird.“ Oder auch, wenn Gemüse unzureichend zubereitet wird, so dass der Körper die wichtigen Inhaltsstoffe gar nicht aufnehmen könne.

Der Rat von Dr. Mareike Großhauser: bei einer grundlegenden Ernährungs-Umstellung in jedem Fall ausreichend informieren. Vor allem Spitzensportler sollten aufgrund ihres erhöhten Energie-Bedarfs Ernährungsberater in den Trainings- und Wettkampf-Zyklus integrieren: "Das Bewusstsein und das Wissen hierfür müssen vorhanden sein!"

Dauer
AUTOR/IN
STAND