fck-kuehlwetter (Foto: Imago, imago images/foto2press)

Fußball | 3. Liga Gesichter der Liga: Kaiserslauterns Christian Kühlwetter

AUTOR/IN

Fünf Siege in Folge. Der 1. FC Kaiserslautern hat einen Lauf. Und Christian Kühlwetter läuft mit. Aber wie! Fünf Tore in den letzten fünf Spielen. Die Nummer 24 im FCK-Trikot ist Leistungsträger und Teamplayer.

Dauer

Beim Schlendern über den Weihnachtsmarkt in Kaiserslautern zieht er natürlich die Blicke auf sich. Christian Kühlwetter, Fußballprofi des FCK, wird auch ohne Trikot und Stollenschuhe erkannt.

Viele, mit denen sich der 23-Jährige unterhält, wünschen ihm viel Glück. Die Stimmung bei den FCK-Fans ist nach den guten Leistungen bestens. Und auch Kühlwetter hat richtig viel Spaß auf dem Platz. "Wir haben natürlich gesehen, wie es anders läuft, wenn‘s nicht läuft. Da macht es nicht so viel Spaß. Aber der Lauf jetzt ist überragend und ich hoffe es geht noch lange so weiter", sagt der Stürmer.

Weihnachtsgeschenke? Alle schon besorgt. Fast

In Weihnachtsstimmung ist der ehemalige Kölner auch schon, kennt den Weihnachtsmarkt in Kaiserslautern nach einigen Besuchen und dem ein oder anderen Glühwein schon ganz gut. Auch beim Thema Weihnachtsgeschenke für die Familie liegt er gut in der Zeit: "Mein Vater fehlt noch, da ist es ein bisschen schwierig dieses Jahr. Aber sonst, mein Bruder, meine Freundin und meine Mutter – alles schon besorgt."

Das Weihnachtsfest im Hause Kühlwetter ist vor allem ruhig und gemütlich. Im Kreis der Familie wird zu Hause klassisch unter dem Weihnachtsbaum gefeiert und gut gegessen. Oft gibt es die Möglichkeit nicht, gemeinsam Zeit zu verbringen. Deswegen ist Weihnachten für Christian Kühlwetter etwas ganz Besonderes. Da werden auch im Auto auf dem Weg nach Hause schon die ersten Weihnachtslieder gespielt. Das gehört für ihn einfach dazu.

Die Nähe zu den Fans ist etwas ganz Besonderes in Kaiserslautern

Außerhalb der Weihnachtszeit verbringt Kühlwetter gerne Zeit mit seinen Teamkollegen. Abends gehen sie zum Beispiel gemeinsam Essen und gucken Fußball. "Ich glaube, das ist auch wichtig, jetzt in der Zeit, in der wir auch einen guten Lauf haben - oder auch wenn's mal nicht so läuft - dass man einfach viel zusammen unternimmt, dass man sich noch näher kommt und dass man einfach auch neben dem Platz als Team fungiert."

Der 23-Jährige ist angekommen im Team des FCK. 2016 kam er aus Köln zu den Roten Teufeln, stand bis 2018 für die zweite Mannschaft auf dem Platz. Dann kam der erste Profivertrag, der noch bis Sommer 2021 läuft. An das besondere Umfeld in Kaiserslautern hat er sich schnell gewöhnt, weiß es zu schätzen. Nach dem letzten Sieg gegen Halle wollte Kühlwetter noch einmal auf dem Weihnachtsmarkt vorbei. Auch wegen der Fans. "Da wird man direkt angequatscht und es wurde gratuliert, das ist schon was ganz Besonderes. Klar merkt man das dann auch, wenn es nicht so gut läuft, da bekommt man dann auch einiges zu hören. Aber umso besser ist es, wenn man Spiele gewinnt, da ist es umso schöner."

Und aktuell ist es schön für Christian Kühlwetter und den 1. FC Kaiserslautern. Für den Stürmer kann Weihnachten kommen.

AUTOR/IN
STAND